16. September 2018 / 18:55 Uhr

Doppelpack! Ex-BVB-Star Yarmolenko schießt West Ham zum ersten Sieg

Doppelpack! Ex-BVB-Star Yarmolenko schießt West Ham zum ersten Sieg

Sönke Gorgos
Twitter-Profil
Andrey Yarmolenko hat West Ham mit zwei Toren zum ersten Sieg der Saison geschossen.
Andrey Yarmolenko hat West Ham mit zwei Toren zum ersten Sieg der Saison geschossen. © Getty
Anzeige

West Ham United hat beim FC Everton den ersten Sieg der Premier-League-Saison gefeiert. Überragend: Der ehemalige Dortmunder Andrey Yarmolenko. Pikant: Alle Tore fallen durch ehemalige Bundesliga-Spieler!

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Es geht doch! West Ham United hat im fünften Premier-League-Spiel der Saison die ersten Punkte eingefahren. Der ambitionierte Klub aus dem Osten Londons siegte beim FC Everton verdient mit 3:1 (2:1) und korrigierte damit den komplett verkorksten Start in die Spielzeit. Der neue Trainer Manuel Pellegrini, Vorgänger von Pep Guardiola bei Manchester City, feierte seinen ersten Erfolg mit dem neuen Verein.

Diese Deutschen spielen in der Premier League

Zur Galerie
Anzeige

Garant für den Sieg der Londoner war mit Andrey Yarmolenko ein Ex-Dortmunder. Der Ukrainer schoss die beiden ersten Tore für die Londoner, die in den ersten Spielen teils grausame Leistungen gezeigt hatten. Nach einem langen Ball legte der frühere Bremer Marko Arnautovic den Ball für Yarmolenko (11.) quer, der aus kurzer Distanz das 1:0 markierte. Englands Nationalkeeper Jordan Pickford war im Everton-Tor ohne Abwehrchance. Yarmolenko, der im Sommer aus Dortmund ins London Stadium gewechselt war, ist der erste ukrainische Premier-League-Torschütze seit Andrey Voronin im Mai 2008.

Yarmolenko trifft per Robben-Gedächtnistor

Das zweite Tor folgte 20 Minuten später – diesmal war Jordan Pickford mitschuldig. Der „Toffees“-Schlussmann passte den Ball schlampig ins Mittelfeld, der Ball landete rasch bei Yarmolenko (31.), der von der rechten Seite in die Mitte zog und mit einem Schlenzer gekonnt abschloss – ein Tor, auf das Arjen Robben stolz gewesen wäre. Everton völlig von der Rolle – aber nicht lange: Der früh eingewechselte Bernard kombinierte mit Jonjo Kenny, der mit einer starken Flanke Gylfi Sigurdsson bediente. Der Ex-Hoffenheimer köpfte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte das 1:2.

Mehr zur Premier League

Nach Wiederanpfiff dominierte Everton das Spiel, ohne sich jedoch wirklich zwingende Möglichkeiten zu erspielen. Anders West Ham: Pedro Obiang spielte den Ball nach einem raschen Konter zu Arnautovic (60.), der Pickford erneut keine Chance ließ. Das vierte Tor des Spiels, der vierte Treffer durch einen ehemaligen Bundesliga-Star. Der 29-jährige Arnautovic spielte von 2010 bis 2013 bei Werder Bremen. Es war das letzte Tor des Spiels – West Ham feiert einen immens wichtigen Sieg und saugt sich an das Mittelfeld heran.


Hier abstimmen: Wer wird Meister in England?

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt