08. November 2018 / 18:57 Uhr

Chemie Premnitz nimmt gegen Schlusslicht Perleberg die Favoritenrolle an

Chemie Premnitz nimmt gegen Schlusslicht Perleberg die Favoritenrolle an

Christoph Laak
Marvin Krause probiert es aus der Distanz.
Marvin Krause wir gegen den SSV Einheit Perleberg wieder zur Verfügung stehen. © Christoph Laak
Anzeige

Landesliga Nord: TSV Chemie empfängt Einheit Perleberg.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Landesliga-Fußballer des TSV Chemie Premnitz haben ein Heimspiel vor der Brust. Und rein von der Tabellenkonstellation sollten die Premnitzer als klarer Favorit in das Spiel mit dem Tabellenletzten aus Perleberg gehen. Davon will TSV-Trainer Olaf Krause jedoch gar nichts wissen. „Perleberg war immer unangenehm zu spielen. Sie sind sehr kampfstark und stehen mit dem Rücken schon zur Wand.“ Und dennoch: Chemie muss nach vier Niederlagen in den letzten fünf Spielen unbedingt Punkte einfahren, will man nicht auch in die Abstiegszone abrutschen.

Mehr Fußball aus der Region

Personell sieht es dafür nicht optimal aus. Martin Weber, Daniel Pfefferkorn und Benjamin Huxol werden auf jeden Fall ausfallen. Hinter dem Einsatz von Mario Delvalle steht noch ein Fragezeichen, dafür kehrt Marvin Krause definitiv in die Mannschaft zurück. „In unserer Situation dürfen wir keinen Gegner unterschätzen, das wird mit Sicherheit kein Selbstläufer. Aber unser Ziel sind ganz klar die drei Punkte“, gibt Olaf Krause eine klare Zielsetzung vor. Gespielt wird am Samstag, um 14 Uhr, im Stadion der Chemiearbeiter.

Auf Landesebene: Das sind die besten Torjäger/-innen Brandenburgs in der Saison 2018/19.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt