Ratlose Gesichter: Die BVB-Profis wie Nuri Sahin (links) proben das System Bosz. Ratlose Gesichter: Die BVB-Profis wie Nuri Sahin (links) proben das System Bosz. © imago
Ratlose Gesichter: Die BVB-Profis wie Nuri Sahin (links) proben das System Bosz.

Probleme mit dem System Bosz: BVB droht Stotterstart

Die Spieler von Borussia Dortmund tun sich schwer mit der Umstellung von Trainer Tuchel auf Trainer Bosz - das System des Niederländers braucht Zeit

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

_19 Tage sind es noch bis zum Dortmunder Bundesligastart beim VfL Wolfsburg. _

Doch die BVB-Profis schlagen bereits Alarm. Keeper Roman Bürki warnt: "Zu Saisonbeginn werden wir sein System noch nicht verinnerlicht haben. Das weiß der Trainer auch." Der Niederländer Peter Bosz hat den BVB nach der abgelaufenen Saison von Trainer Thomas Tuchel übernommen. Doch im Gegensatz zu seinem Vorgänger setzt der 53-Jährige nicht auf Dominanz und Ballbesitz sondern ein 4-3-3-System - typisch holländisch.

Die Spieler haben damit Probleme, im Training stehen haben sie immer wieder Fragezeichen im Gesicht. Bürki weiter: "Wir sind noch in einer Anpassungsphase der neuen Philosophie. Da ist klar, dass wir noch nicht hundertprozentig eingespielt sind." Auch Trainer Bosz ist das bewusst: "Um das System einzustudieren, brauchen wir Zeit." Zeit, die sie in Dortmund nicht haben.

Am Samstag wartet schon der FC Bayern als Gegner im Supercup (20.30 Uhr, ZDF und Eurosport) ...

Vor der Saison 2017/2018: Die aktuellen Fußballschuhe der Superstars

Borussia Dortmund (Herren) Fussball Bundesliga Peter Bosz

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige