PSV-Kicker Sebastian Ewert (M.) versucht, dem Gnoiener Alexander May (r.) den Ball abzunehmen. PSV-Kicker Sebastian Ewert (M.) versucht, dem Gnoiener Alexander May (r.) den Ball abzunehmen. © Johannes Weber
PSV-Kicker Sebastian Ewert (M.) versucht, dem Gnoiener Alexander May (r.) den Ball abzunehmen.

PSV Rostock schuftet für den Klassenverbleib

Abstiegsbedrohter Landesligist steckt mitten in der Rückrundenvorbereitung / Beim eigenen Blitzturnier setzt es zwei Niederlagen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Jan Krüger brachte seine Schützlinge gestern ordentlich ins Schwitzen. Der neue Coach des Fußball-Landesligsten PSV Rostock ließ seine Mannschaft gestern direkt nach dem ersten von zwei Testkicks beim eigenen Blitzturnier gleich Dauerläufe machen. Eine hohe Belastung für die Spieler, die beide Begegnungen bei dem Vorbereitungsturnier verloren und am Ende nur den dritten Rang belegten. Es gewann etwas überraschend Außenseiter SV Rot-Weiß Trinwillershagen aus der Landesklasse I.

In der ersten Begegnung musste Landesliga-Aufsteiger PSV Rostock gegen Verbandsligist Gnoiener SV ran und unterlag mit 2:4. Auch gegen die Trinwillershäger zogen die Rostocker den Kürzeren (1:2). Alle drei Teams hatten mit den schwierigen Platzbedingungen zu kämpfen, der alte PSV- Kunstrasen war von einer dünnen Schneeschicht bedeckt.

Trotz der zwei Niederlagen zeigte sich Krüger zufrieden. „Die Belastung im Training ist derzeit sehr hoch. Die Jungs geben Gas und haben sich gut bewegt“, meinte der 31-Jährige. Seit dem 23. Januar befinden sich die Rostocker im Training.

Mehr zum PSV Rostock

Der PSV arbeitet hart daran, noch den Klassenverbleib in der Landesliga Ost zu schaffen. Als Schlusslicht haben die Ostseestädter (9) sechs Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, den der SV Nordbräu Neubrandenburg (15) einnimmt. „Die Mannschaft ist sehr motiviert, die Trainingsbeteiligung sehr hoch. Wir sind guten Mutes, unser Ziel noch zu erreichen“, gibt sich Jan Krüger optimistisch. Er betreut das PSV- Team erst seit wenigen Wochen, kam vom SV 47 Rövershagen und will dem Kader aus der Hinrunde vertrauen. Abgänge gibt es nicht. Neu dabei ist Eric Roskot, der gestern sein Debüt im PSV-Dress gab. Der 24-Jährige kickte zuletzt für den Pritzwalker FHV in der Landesliga Nord in Brandenburg.

Dem PSV Rostock bleiben weniger als drei Wochen bis zum Rückrundenauftakt daheim gegen Mitaufsteiger SV Blau-Weiß Baabe. Bis dahin bestreiten die Rostocker noch drei Testspiele gegen den Neumühler SV (9. Februar), den SFV Nossentiner Hütte (11. Februar) und den Mulsower SV (18. Februar). Mehr zu den Testspielen im Land unter: oz-sportbuzzer.de

Region/Mecklenburg Vorpommern PSV Rostock (Herren) PSV Rostock Landesliga Mecklenburg-Vorpommern Staffel Ost Kreis Warnow

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige