11. Juni 2018 / 00:00 Uhr

PSV Wismar siegt im Stadtduell bei Anker-Reserve 4:1

PSV Wismar siegt im Stadtduell bei Anker-Reserve 4:1

Bernhard Knothe
PSV-Spieler Bob Henschel (r.) klärt vor Tobias Greiner. Der PSV Wismar entschied das Stadtduell gegen den FC Anker II mit 4:1.
PSV-Spieler Bob Henschel (r.) klärt vor Tobias Greiner. Der PSV Wismar entschied das Stadtduell gegen den FC Anker II mit 4:1. © Lars Krischewski
Anzeige

Jeghiazarjan trifft doppelt für die Gäste / Hannemann fliegt mit Ampelkarte vom Platz / Trotz Pleite ist Anker II gerettet

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Fußball-Oberliga-Reserve des FC Anker Wismar musste sich auch in der Rückrunde im Landesliga-Duell dem Ortsnachbarn vom PSV Wismar geschlagen geben. Mit 1:4 fiel diese Niederlage deutlich aus. „Trotz der schnellen Führung war es ein hartes Stück Arbeit. Aber hinten heraus war der Erfolg auch in dieser Höhe verdient“, freute sich PSV-Trainer Danny Pommerenke.

Natürlich spielte die schnelle Führung durch Aram Jeghiazarjan den Gästen in die Karten. Sie hatten dann in der Folge auch mehr vom Spiel. Noch vor der Pause erhöhten sie die Führung auf 2:0.

Der endgültige Knackpunkt für das Anker-Team dann unmittelbar nach Wiederanpfiff, als Mittelfeldspieler Marco Rohloff seine Elf auf dem Jahnplatz mit 3:0 in Führung brachte. In der Schlussphase dann noch jeweils ein Treffer auf jeder Seite. Zuerst verkürzte Anker-Urgestein Marcel Heine mit seinem neunten Tor auf 1:3, bevor Jeghiazarjan den 4:1-Endstand besorgen konnte.

Mehr zur Landesliga West

Obwohl die Wismarer Anker-Spieler mit dieser Niederlage den freien Fall nicht stoppen konnten, schafften sie dennoch den Klassenerhalt. Zu verdanken haben sie es dem Staffelsieger Bölkower SV. Die Rand-Güstrower besiegten den SC Parchim deutlich mit 11:1, der nun endgültig als Absteiger feststeht.

FC Anker Wismar II: Suppa - Fink, Greiner (63. Rumlan), Schnöckel, Hannemann, Levetzow, Herzberg, Maachou (63. Rönnau),Heine, Kerinn (83. Georgius), Skripskausky.
PSV Wismar: Lewerenz - Rohloff, Mednow, Jeghiazarjan, Algie (40. Teske), Lingk, Gertz (67. Taudte), Henschel, Körner, Lorek, Schwarz.
Tore: 0:1 Jeghiazarjan (5.), 0:2 Lingk (31.), 0:3 Rohloff (46.), 1:3 Heine (84.), 1:4 Jeghiazarjan (88./Elfmeter).
Besonderes Vorkommnis: Gelb- Rote Karte für Hannemann (FC Anker Wismar II/87.).
Schiedsrichter: Martin Westendorf (Rostock).
Zuschauer: 99.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt