Der Löbtauer Eric Langer (oben) stolpert über den stürzenden Radeberger Tim Walter. Der Löbtauer Eric Langer (oben) stolpert über den stürzenden Radeberger Tim Walter. © Steffen Manig
Der Löbtauer Eric Langer (oben) stolpert über den stürzenden Radeberger Tim Walter.

Radeberg scheitert am frühen Morgen in Löbtau

Sparkassenoberliga: Erste Niederlagen für Spitzentrio, Helios ergattert ersten Punkt

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dresden. Am vierten Spieltag der Stadtoberliga mussten die bisher noch ungeschlagenen Teams aus Radeberg, Dobritz und vom SV Sachsenwerk ihren ersten Niederlagen hinnehmen. Überraschend deutlich unterlag der Radeberger SV bei der SpVgg Löbtau mit 0:3 (0:2). Stefan Klose (7.), Marc-Eric Schneider (26.) sowie Guido Lippert (81.) ließen die Hausherren jubeln. Für diese Partie mussten beide Mannschaften ihre Wecker sehr zeitig stellen. Bereits um 8.45 Uhr wurde diese Partie am Sonntag an der Malterstraße angepfiffen. „Wir haben eine Frauen-Mannschaft sowie Nachwuchstruppen, die höherklassig spielen und damit Vorzug bei der Anstoßzeit haben“, begründete der Löbtauer Abteilungsleiter Jens Rath den für eine achte Liga eher ungewöhnlichen Beginn. Gäste-Trainer Markus Seidel hatte schon vor dem Anpfiff orakelt: „Das wird schwer für uns. Um diese Zeit zu spielen ist abnormal.“ Seidel sollte Recht behalten, obwohl der Coach nach dem Abpfiff relativierte: „Wir müssen auch mit Niederlagen umgehen. Abhaken und auf die nächsten Spiele konzentrieren.“

Der SV Sachsenwerk stand bei Blau-Weiß Zschachwitz auf verlorenem Posten. „der Gegner war stets bissig und beherrscht das Konterspiel absolut stark. Diese Niederlage geht in Ordnung“, sagte Eric Fischer, der in der Nachspielzeit mit einem verwandelten Elfmeter für eine Ergebnisverbesserung zum 2:4 (1:1)-Endstand sorgte. Sein Vereinskompagnon Janos Römgens hatte die Sachsenwerker in der vierten Minute sogar in Führung gebracht. Tom Winter mit zwei Treffern (13., 54.), der stark aufspielende Adam Grohmann (71.) sowie Rick-Willy Schmidt (89.) stellten die Weichen für die Blau-Weißen auf Sieg.

BILDER vom Spiel bei der SpVgg Dresden-Löbtau

Nach einer Serie von drei 1:1-Unentschieden in Folge verlor Aufsteiger Eintracht Dobritz gegen den TSV Cossebaude mit 1:2 (0:0). Die Entscheidung in dieser Begegnung fiel erst in der Schlussviertelstunde. Rico Kleebank (76.) und Jonathan Klapsch (85.) trafen für die Gäste, Benno Seidel gelang nur noch eine Resultatsverkürzung (88.).

Der zweite Aufsteiger SV Helios 24 konnte mit einem 1:1 (1:1) gegen Post Dresden den ersten Punkt ergattern. Die Führung von Yuri Moraes (38.) glich Maximilian Findeisen nur drei Minuten später aus.

Der Laubegaster Jannik Haubold sah beim 1:1 der zweiten Mannschaft gegen die Sportfreunde 01 Nord in der 62. Minute die Ampelkarte. Für das Unentschieden zeichneten die Einheimischen Ramin Khademy bereits nach fünf Minuten sowie Julius Schubert mit einem Eigentor (86.) verantwortlich.

Marc-Kevin Liebeck (4.) und Rico Kaszuba (23.) schossen den 2:0-Sieg des VfB Hellerau-Klotzsche gegen den SV Loschwitz heraus. Süd-West unterlag Rotation mit 1:2. Felix Fichtelmann (53.) und Benjamin Baumann (79.) für die Gäste sowie Martin Wagner mit einem Foulelfmeter (63.) trugen sich in die Torschützenliste ein.

Region/Dresden SV Sachsenwerk Dresden SV Sachsenwerk Dresden (Herren) FV Blau-Weiß Zschachwitz FV Blau-Weiß Zschachwitz (Herren) SV Eintracht Dobritz SV Eintracht Dobritz (Herren) TSV Cossebaude TSV Cossebaude (Herren) SV Helios 24 Dresden SV Helios 24 Dresden (Herren) Post SV Dresden Post SV Dresden (Herren) FV Dresden 06 Laubegast FV Dresden 06 Laubegast 2 (Herren) Sportfreunde 01 Dresden-Nord Sportfreunde 01 Dresden-Nord (Herren) VfB Hellerau-Klotzsche VfB Hellerau-Klotzsche (Herren) SV Loschwitz SV Loschwitz (Herren) Kreisoberliga Kreis Dresden Sparkassenoberliga (Herren) FV Dresden Süd-West FV Dresden Süd-West (Herren) TSV Rotation Dresden TSV Rotation Dresden (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige