Legende: Rafael Nadal gehört zu den größten Spielern der Tennis-Geschichte. Der Spanier wurde am 3. Juni 1986 in Manacor auf Mallorca geboren und konnte in seiner Karriere bereits über 70 Titel auf der ATP-Tour gewinnen. Der SPORTBUZZER zeichnet die Karriere des Rafael Nadal hat zum dritten Mal in seiner Karriere die US Open gewonnen. © imago
Legende: Rafael Nadal gehört zu den größten Spielern der Tennis-Geschichte. Der Spanier wurde am 3. Juni 1986 in Manacor auf Mallorca geboren und konnte in seiner Karriere bereits über 70 Titel auf der ATP-Tour gewinnen. Der SPORTBUZZER zeichnet die Karriere des

Rafael Nadal gewinnt die US Open: Dreisatz-Erfolg gegen Kevin Anderson

Die Tennis-Legende führt ihrer Sammlung in New York einen weiteren Titel hinzu. Nadal feiert den 16. Triumph in einem Grand-Slam-Finale und den dritten Erfolg im Billie Jean King National Tennis Center. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Rafael Nadal hat zum dritten Mal in seiner Karriere die US Open gewonnen. Der 31-jährige Spanier besiegte in einem einseitigen Finale den Südafrikaner Kevin Anderson nach gerade einmal 2:28 Stunden mit 6:3, 6:3, 6:4. Die Tennis-Legende verwandelte um 0:52 Uhr deutscher Zeit den Matchball per Serve and Volley und krönte damit eine durchweg überzeugende Leistung während der zwei Wochen in New York City. Nadal sicherte sich mit dem Sieg 3,7 Millionen Euro Preisgeld - neuer Tennis-Rekord!

Anderson bleibt ohne Breakchance

Anderson, der sich vor allem im langen ersten Satz aufopferungsvoll zur Wehr setzte, war in seinem ersten Grand-Slam-Finale komplett chancenlos. Der ebenfalls 31-Jährige hatte im Matchverlauf nicht eine Chance auf ein Break. Nadal hatte sich auf den starken Aufschläger aus Südafrika bestens eingestellt: Als Rückschläger postierte der Mallorquiner sich extrem weit hinter der Grundlinie und nahm Anderson so den Wind aus den Segeln.

Bis zum ersten Breakball dauerte es immerhin 47 Minuten: Nadal legte zum 4:3 vor, während Anderson, der nur an Position 28 gesetzt war, beim Aufschlag Nadals nicht einmal im Ansatz Breakmöglichkeiten hatte. Anderson zeigte sich nach dem Sieg bescheiden und richtete seine Worte an den Sieger: "Du bist ein Idol. Es kommt mir so vor, als hätte ich dich mein ganzes Leben spielen sehen. Du bist einer der Größten."

Nadal gab die Komplimente zurück: "Du bist nach Verletzung zurückgekommen, hast ein tolles Team um dich versammelt." Sein Jahr bezeichnete er als "unglaublich". Schon bei den Australian Open schaffte der 31-Jährige es bis ins Finale, anschließend gewann er zum zehnten Mal die French Open. "Vielen Dank an das Leben für diese Möglichkeit. Die US Open sind für mich wie ein Zuhause." Nadal nutzte die Gelegenheit und sicherte den Opfern der Hurricans Harvey und Irma sowie den Erdbebenopfern in Mexiko seine moralische Unterstützung zu.

Rafael Nadal: Seine Karriere in Bildern

Mehr Grand-Slam-Titel hat nur Federer

Die Tendenz war bereits vorher klar: Viermal standen sich die beiden bislang gegenüber. Viermal hieß der Sieger Nadal. Anderson entschied dabei nur einen Satz für sich. Das bislang einzige Duell bei einem Grand-Slam-Turnier gewann Nadal vor zwei Jahren bei den Australian Open in drei Sätzen. Nadal gewann die US Open bereits 2010 und 2013. Im Vorjahr hatte der Schweizer Stan Wawrinka Novak Djokovic in vier Sätzen bezwungen.

Nadal feierte seinen insgesamt 16. Titel bei einem Grand-Slam-Turnier. Mehr Erfolge bei den vier wichtigsten Turnieren hat nur Roger Federer mit 19 Titeln aufzuweisen. Für den 31-jährigen Nadal war es in dieser Saison bereits das dritte große Finale und sein zweiter Major-Sieg nach den French Open. Der 31-jährige Anderson stand zum ersten Mal in seiner Karriere in einem Grand-Slam-Finale.

Die 50 größten Sportler der Geschichte

sportmix tennis

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige