22. September 2018 / 21:53 Uhr

Bericht: Rangnick wirft zwei RB-Leipzig-Profis aus dem Kader

Bericht: Rangnick wirft zwei RB-Leipzig-Profis aus dem Kader

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Trainer Ralf Rangnick greift durch: Bei RB Leipzig werden zwei Profis wegen des Handy-Skandals in der Europa League aus dem Kader geworfen.
Trainer Ralf Rangnick greift durch: Bei RB Leipzig werden zwei Profis wegen des Handy-Skandals in der Europa League aus dem Kader geworfen. © imago/Christian Schroedter
Anzeige

Der Handy-Skandal bei RB Leipzig hat nun offenbar auch personelle Konsequenzen für das Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt. Trainer Ralf Rangnick soll zwei Profis aus dem Kader gestrichen haben.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bei RB Leipzig kracht's! Vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt hat Trainer Ralf Rangnick nach Informationen der Bild am Sonntag die beiden Spieler Nordi Mukiele und Jean-Kévin Augustin aus dem Kader gestrichen. Beide waren der Auslöser für die Wutrede des RB-Trainers nach der Niederlage gegen Red Bull Salzburg in der Europa League. Durch die Kader-Streichung wird dies nun auch bestätigt.

DURCHKLICKEN: RB Leipzig gegen Salzburg in der Einzelkritik

Zur Galerie
Anzeige

Was war passiert? Die beiden französischen Profis sollen vor der Europapokal-Partie gegen Salzburg nicht nur zu spät in die Kabine zum Umziehen gekommen sein, sondern auch das Kabinen-Handyverbot gebrochen haben. Laut einem Bericht der Bild sollen beide, während der Rest der Mannschaft bereits den Rasen verlassen hatte, am Donnerstag mit ihren Handys noch auf der Trainerbank der Red-Bull-Arena in Leipzig gesessen haben - was dazu führte, dass Leipzig den offiziellen Warmmach-Termin der UEFA nicht einhalten konnte.

Geldstrafe für Mukiele und Augustin - U19-Spieler rücken nach

RB muss laut Rangnick deshalb mit einer Strafe seitens des europäischen Verbands rechnen. Zudem müssen die beiden Spieler intern eine Geldstrafe im fünfstelligen Bereich zahlen. Rangnick wütete bereits auf der Pressekonferenz vor dem Frankfurt-Spiel: "Wir müssen schon sehen, dass wir in Frankfurt einen guten und konkurrenzfähigen Kader zur Verfügung haben. Deshalb weiß ich noch nicht, ob die Spieler dabei sind oder nicht."

Jetzt die Antwort: Sie sind es nicht. Für Mukiele und Augustin sollen nach Informationen des Blattes die beiden U19-Spieler Niclas Stierlin und Erik Majetschak nachnominiert worden sein.

Rangnick angefressen: RB-Profis verstoßen gegen Regeln
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt