Ralf Rangnick hat derzeit keinen Kontakt zum englischen Fußballverband. © Michael Kappeler

Rangnick: Aktuell keinen Kontakt zur FA

RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick hat nach eigenen Angaben keine Anfrage des englischen Fußballverbandes FA für den Posten des Nationaltrainers vorliegen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Es gebe derzeit keinerlei Kontakt, sagte Rangnick beim Pay-TV-Sender Sky. Rangnick bestätigte allerdings Medienmeldungen, wonach es im Sommer nach der Fußball-EM ein Gespräch zwischen dem Verband und ihm gegeben habe.

Schon damals hatten die Engländer einen neuen Nationaltrainer gesucht, sich aber schließlich für Sam Allardyce entschieden. Nach einem "zweistündigen, guten Gespräch" habe der Verband ihm abgesagt, sagte Rangnick. Der frühere Schalke-Trainer gab an, aktuell kein Interesse an einem Job in England zu haben.

Die FA hatte sich am Dienstag nach nur 67 Tagen bereits wieder von Allardyce getrennt. Der "Telegraph" hatte zuvor heimlich gedrehte Aufnahmen veröffentlicht. Darin ist zu sehen, wie Allardyce zwei Undercover-Reportern, die sich als Geschäftsmänner ausgaben, Tipps zum Umgehen von Transferregeln gibt. Die FA trennte sich daraufhin am Dienstag von ihrem Coach und sucht nach einem Nachfolger.

dpa

Region/National

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige