Zwischen Ralf Rangnick und Ralph Hasenhüttl passt bisher kaum ein Blatt. Zwischen Ralf Rangnick und Ralph Hasenhüttl passt bisher kaum ein Blatt. © Imago
Zwischen Ralf Rangnick und Ralph Hasenhüttl passt bisher kaum ein Blatt.

Rangnick zurück auf die Trainerbank von RB Leipzig? Alles Quatsch!

In der Winterpause wollen sich der Bundesligazweite und Trainer Ralph Hasenhüttl erstmals über eine Vertragsverlängerung unterhalten. Im Vorfeld schießen die medialen Spielereien ins Kraut.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Ralf Rangnick hat erst in der vergangenen Woche seinen Vertrag als Sportdirektor bei RB Leipzig bis 2021 verlängert. Eine Rückkehr auf die Trainerbank scheint dennoch nicht gänzlich unmöglich. „Ich habe immer wieder betont, dass ich mich hier als Sportdirektor sehr wohlfühle. Ich möchte aber nicht komplett ausschließen, irgendwann noch einmal auf die Trainerbank zurückzukehren. Dafür bin ich einfach noch zu jung“, sagte der 59-Jährige der „Bild“ (Donnerstagausgabe).

Das hatte in der Vergangenheit auch schon einmal anders geklungen. Im SPORTBUZZER-Talk 3.0 Ende Oktober hatte Rangnick noch gesagt: „Als ich mich damals für RB entschieden habe, war mir klar, dass es dann kein Zurück mehr geben wird.“ Dass er in der Saison 2015/16 den Job übernommen habe „war eine Ausnahmesituation“. Auch verspüre er keine Lust, an anderem Ort noch einmal Historisches zu vollbringen. „Wenn ich auf das Erreichte in Leipzig nochmal eins draufsetzen will, müsste ich ja irgendwo in der fünften Liga anfangen. Das wird irgendwann auch einfach vom Alter her ein Problem. Denn ich will ja noch ein paar Jahre hier bleiben.“

SPORTBUZZER Fantalk 3.0

Der SPORTBUZZER Fantalk 3.0 geht in die zweite Runde: Die nächste Auflage des neuen Web-TV-Fußballtalks startet am 24.10.2017 um 19 Uhr (Countdown ab 18.30 Uhr). Unter anderem mit dabei sein werden Ralf Rangnick, Dieter Hoeneß, Stefan Effenberg, Michael Ballack und Babak Rafati. Der Talk wird auch im Free-TV auf SPORT1 übertragen.

Posted by Sportbuzzer - dem Fußball sein Zuhause on Dienstag, 24. Oktober 2017

Zögert Hasenhüttl in Sachen Verlängerung?

Die „Bild“ spekuliert in ihrer Onlineausgabe allerdings, Rangnick könne an die Seitenlinie des aktuellen Bundesliga-Zweiten zurückkehren, sollte Coach Ralph Hasenhüttl seinen Vertrag nicht über 2019 hinaus verlängern und kein geeigneter Nachfolger gefunden werden. Angeblich zögere der Österreicher mit einer Verlängerung, wolle erst die weitere Personalentwicklung abwarten. RB lehnte auf SPORTBUZZER-Anfrage jeglichen Kommentar dazu ab, verwies aber auf die Tatsache, dass es bisher noch keinerlei Gespräche zum Thema mit Hasenhüttl gegeben habe. Diese seien, wie schon mehrfach von allen Beteiligten kommuniziert, erstmals überhaupt für die Winterpause geplant. Daher könne auch keinesfalls von einem Zögern gesprochen werden.

Dies bestätigte auch Rangnick selbst gegenüber der „BILD“. Man habe „keinen Zeitdruck - den hätten wir Anfang 2019. Ralph macht mit seinem Trainerteam einen hervorragenden Job und fühlt sich bei uns sehr wohl. Er weiß, dass wir ein sehr attraktiver Club mit großem Potenzial sind und auch zukünftig versuchen werden, uns regelmäßig für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren.“

Ralph Hasenhüttl setzte gegen den FC Porto auf eine veränderte Garderobe. Ralph Hasenhüttl ist auch bei den Fans von RB Leipzig äußerst beliebt und hatte in der aktuellen Saison schon wieder reichlich Gelegenheit, Kusshände ins Publikum zu werfen. © Archiv

Keine Eile bei Werner und Sabitzer

Deswegen sollen auch die Verträge mit Nationalstürmer Timo Werner (bis 2020) und mit Marcel Sabitzer (bis 2021) bald verlängert werden. Auch da habe man keinen Zeitdruck. „Fakt ist aber auch, dass wir gerne vorzeitig verlängern möchten, da Timo Werner und Marcel Sabitzer zu unseren absoluten Leistungsträgern gehören.“ Beide Akteure haben an der Pleiße beeindruckende Fortschritte gemacht. „Als Marcel zu uns kam, waren wir noch in der zweiten Liga. Als Timo Werner zu uns kam, war er gerade mit Stuttgart abgestiegen und wir standen vor unserem ersten Bundesliga-Jahr. Beide haben eine unheimliche Entwicklung genommen“, so Rangnick im SPORTBUZZER-Fantalk 3.0. „Wir wollen die Verträge an die veränderten Gegebenheiten anpassen. Und ihnen zeigen, dass uns diese Entwicklung nicht entgangen ist.“

(mit dpa)

SPORTBUZZER Fantalk 3.0: Rangnick über die Leipziger Transferpolitik
Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige