03. Februar 2018 / 21:23 Uhr

RB Leipzig bei Borussia Mönchengladbach: Das sagen Spieler und Trainer

RB Leipzig bei Borussia Mönchengladbach: Das sagen Spieler und Trainer

Anne Grimm
RB Leipzigs Naby Keita wird vom Gladbacher Lars Stindl gestoppt.
RB Leipzigs Naby Keita wird vom Gladbacher Lars Stindl gestoppt. © Imago
Anzeige

RB Leipzig ist mit dem 1:0-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Wir haben nach dem Abpfiff Stimmen der Beteiligten gesammelt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Neuzugang Ademola Lookman hat RB Leipzig zumindest bis zum Sonntag auf Platz drei der Fußball-Bundesliga geschossen. Der erst kurz zuvor eingewechselte Engländer traf am Samstag in der 88. Minute zum späten 1:0 (0:0)-Sieg bei Borussia Mönchengladbach. Leipzig war die auffälligere Mannschaft mit den größeren Chancen. Keita und Timo Werner, der zuvor in jedem Spiel gegen Mönchengladbach getroffen hatte, vergaben die Gelegenheit zum Führungstreffer.

DURCHKLICKEN: Die Stimmen zum Spiel

Zur Galerie
Anzeige

Torhüter Sippel musste mehrmals Kopf und Kragen riskieren. Der Schlussmann parierte gegen Sabitzer zweimal glänzend (60./79.) und hatte zudem Glück hatte, dass Keita einen Ball in der 74. Minute knapp über das Tor setzte. Zwei Minuten vor dem Ende war der Keeper gegen den kurz zuvor ins Spiel gekommenen Lookman dann machtlos. Der Engländer traf präzise in die linke untere Ecke zum 1:0.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt