Daniel Baier und Ralph Hasenhüttl RB-Coach Ralph Hasenhüttl ärgert sich noch immer über den Augsburger Kapitän Daniel Baier. © Imago
Daniel Baier und Ralph Hasenhüttl

RB-Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl ärgert sich noch immer über Augsburgs Daniel Baier

RB-Trainer Ralph Hasenhüttl ist noch immer über die obszöne Szene des Augsburgers Daniel Baier sauer. Deutliche Worte fand er auch für FCA-Manager Stefan Reuter und den DFB.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Einen Tag nach dem verlorenen Spiel gegen Augsburg, mit der obszönen Geste von FCA-Spieler Daniel Baier, war RB-Trainer Ralph Hasenhüttl noch immer stinksauer über den Vorfall. „Bei allen Emotionen, so etwas habe ich noch nicht erlebt. Ich muss mir nicht alles gefallen lassen“, sagte der Coach am Mittwoch. Baier hatte in Richtung Hasenhüttl auf dem Platz Selbstbefriedigung angedeutet. „Ich habe ihm nach dem Spiel gesagt, was ich davon halte“, berichtete der RB-Trainer. Der Österreicher war nach dem Abpfiff fuchsteufelswild zum FCA-Kapitän auf den Rasen gerannt, redete auf ihn ein und verweigerte auch den Handschlag. Der Augsburger wollte sich später offenbar in den Katakomben des Stadions beim Leipziger Coach entschuldigen, wurde aber nicht in die RB-Kabine vorgelassen. „Mir war nicht danach, eine Entschuldigung anzunehmen“, betonte Hasenhüttl am Mittwoch.

Nach dem gestrigen Spiel habe ich in der letzten Nacht kein Auge zugetan, mir auch die Zusammenfassungen unseres Spiels angesehen und mir viele Gedanken gemacht. Dabei bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich in einer Szene meiner Vorbildfunktion als Kapitän des FCA nicht gerecht geworden bin. Aus der Emotion heraus habe ich mich zu einer Geste hinreißen lassen, von der ich selbst nicht weiß, wie ich dazu komme. Dafür entschuldige ich mich bei all denjenigen, die dies als Beleidigung aufgefasst haben. Ich habe mich heute vor dem Training auch bei unserer Mannschaft entschuldigt, weil nun meine sinnlose Geste die tolle Leistung der Mannschaft in den Hintergrund rücken lässt. Ich hoffe, dass auch die Verantwortlichen von RB Leipzig nach einer Nacht anders denken, nachdem ich bereits auf dem Platz und auch später in der Leipziger Kabine versucht habe, mich zu entschuldigen und das Missverständnis aus der Welt zu räumen. Liebe Grüße Daniel

A post shared by Daniel Baier (@danibaier10) on

FCA-Manager Stefan Reuter verstand unmittelbar nach dem Abpfiff die ganze Aufregung um Baier nicht. „So wie ich die Szene wahrgenommen habe, wird es auch nicht ganz einwandfrei gewesen sein, was Hasenhüttl da von sich gegeben hat. Es waren Emotionen im Spiel. Man sollte diese Szene vergessen. Damit ist für mich das Thema erledigt“, so Reuter. Und auch für Baier selbst war die Entgleisung nicht sonderlich dramatisch. „Von der Außenlinie werden auch immer Sachen reingerufen zu uns Spielern oder gegen den Schiedsrichter. Nach dem Spiel ist das alles vergessen, für mich ist das halb so wild“, meinte der 33-Jährige.

Durchklicken: Die Stimmen zum Spiel

Mehr zum Thema:

Nach Geste gegen Leipzigs Hasenhüttl: DFB-Kontrollausschuss ermittelt

Nach Obszön-Geste gegen Leipzig: Das sagt Augsburgs-Spieler Daniel Baier

Augsburgs Daniel Baier: Peinliche Geste gegen RB Leipzig - So reagiert das Netz

Der Leipziger Übungsleiter will die Angelegenheit dagegen nicht so einfach abtun. „Sollte einer unserer Spieler sich einmal zu einer ähnlichen Aktion hinreißen lassen, bekommt er etwas anderes zu hören, als eine Anschuldigung gegen den gegnerischen Trainer“, so Hasenhüttl in Erwiderung auf Reuter. Und einmal in Fahrt bekam auch Baier am Mittwoch noch einmal sein Fett weg. „Ich glaube nicht, dass ein Spieler berechtigt ist zu kommentieren, wie viel Einfluss ein Trainer von der Außenlinie nehmen darf.“

Durchklicken: Die Bilder zum Spiel

Und auch in Richtung DFB hatte Hasenhüttl einige Worte übrig. „Ich hätte mir gewünscht, dass schon während des Spiels etwas passiert wäre, dann hätten wir die Chance gehabt, 20 Minuten in Überzahl zu spielen“, kommentierte der Coach die am Mittwoch eingeleiteten Ermittlungen des Kontrollausschusses. Augsburgs Präsident Klaus Hofmann kritisierte am Dienstagabend eher die Leipziger statt seines Kapitäns: "Das sind ganz schlechte Verlierer", sagte er der Augsburger Allgemeinen.

Region/Leipzig RB Leipzig FC Augsburg RB Leipzig (Herren) FC Augsburg (Herren) Fussball Bundesliga FC Augsburg-RB Leipzig (19/09/2017 20:30)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige