09. Oktober 2017 / 09:23 Uhr

RB Leipzig: Der wahre Grund für den Werner-Ausfall

RB Leipzig: Der wahre Grund für den Werner-Ausfall

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
RB-Leipzig-Stürmer Timo Werner fällt aktuell noch verletzt aus. 
RB-Leipzig-Stürmer Timo Werner fällt aktuell noch verletzt aus.  © Imago
Anzeige

Timo Werner, der Topstürmer von RB Leipzig, fällt aktuell verletzt aus. Der deutsche Nationalspieler leidet unter eine Blockade der Halswirbelsäulenmuskulatur. Jetzt kommt heraus: Der Grund für die Verletzung liegt schon drei Monate zurück.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Vor allem in Leipzig warten alle auf sein Comeback.

RB-Stürmer Timo Werner fällt aktuell verletzt aus. Der Nationalspieler musste in der Champions League bei Besiktas Istanbul (0:2) mit Schwindelgefühlen und Kreislaufproblemen früh vom Platz (32.), fehlte dann auch in der Liga gegen Köln (2:1).

Der Grund für seinen Ausfall: Eine Blockade der Halswirbelsäulenmuskulatur und des Kiefergelenkes.

Doch Werner macht Fortschritte und soll nach der Länderspielpause gegen Dortmund (14. Oktober) sein Comeback geben.

50 RB-Leipzig-Spieler und was aus ihnen geworden ist

Zur Galerie
Anzeige

Klicken Sie hier: Das SPORTBUZZER-Interview mit Hasenhüttl

Doch was war die Ursache für die Verletzung?

"Er hat ja auch bei uns gegen Norwegen einen Schlag bekommen. Ich weiß nicht, ob es daher rührt, aber das scheint die Ursache zu sein", sagte DFB-Assistenztrainer Thomas Schneider am vergangenen Dienstag am Rande der Vorbereitung auf das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Elf in Nordirland.

Das Qualispiel gegen Norwegen (6:0) fand am 4. September statt. Doch mit dieser Einschätzung lag Schneider scheinbar nicht ganz richtig.

Lesen Sie hier: Hoffen auf Werner-Rückkehr

Denn nach Informationen der Bild liegt die Ursache schon drei Monate zurück – denn es passierte wohl beim Confed Cup im Juli.

Im Finale gegen Chile (1:0) schlug Verteidiger Gonzalo Jara im Zweikampf den Ellenbogen brutal ins Gesicht.

Dadurch sol Werners Halspartie in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Er klagte danach über Kieferschmerzen und konnte nicht richtig schlucken.

Zu Saisonstart dachten alle, es sei wieder gut. Doch dann der Rückfall.

Schlimme Verletzungen im Fußball:

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt