06. Februar 2019 / 21:09 Uhr

RB Leipzig feiert Viertelfinaleinzug gegen Wolfsburg: Das sagen Spieler und Trainer

RB Leipzig feiert Viertelfinaleinzug gegen Wolfsburg: Das sagen Spieler und Trainer

Anton Zirk
Torschütze Matheus Cunha zeigt es an: Da geht es lang Richtung Berlin.
Torschütze Matheus Cunha zeigt es an: Da geht es lang Richtung Berlin. © dpa
Anzeige

90 Minuten lang waren die Hausherren drückend überlegen. Dennoch hieß es am Ende lediglich 1:0 (1:0) für RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg. Wir haben nach dem Abpfiff Stimmen der Beteiligten gesammelt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Endlich ist es geschafft! RB Leipzig steht erstmals im Viertelfinale des DFB-Pokals. Die Rangnick-Elf zog am Mittwochabend nach einer überlegen geführten Partie dank eines 1:0 (1:0) gegen Bundesliga-Konkurrent VfL Wolfsburg in die Runde der letzten Acht ein. Das entscheidende Tor fiel bereits in der 10. Minute. Lukas Klostermann bediente den Matheus Cunha, John Anthony Brooks rutschte am Ball vorbei und der 19 Jahre alte Angreifer ließ Koen Casteels im Tor der Gäste keine Chance.

Im weiteren Verlauf waren die Hausherren vor nur 21.135 Zuschauern über die gesamte Spielzeit das deutlich bessere Team, überzeugten mit überlegter Spielanlage. Allerdings belohnte sich das Team um Kapitän Willi Orban nicht. Beste Chancen blieben gleich reihenweise liegen. Allerdings agierten die Gäste auch derart harmlos, dass die knappe Führung nie wirklich in Gefahr geriet.

DURCHKLICKEN: Die Stimmen zum Spiel

Marcel Halstenberg (RB Leipzig): „Ein verdienter Sieg – wir haben es nur verpasst, das zweite Tor zu machen. Doch ich denke, wir haben unseren Fans ein tolles Spiel gezeigt. Wir haben defensiv fast nichts zugelassen und wieder zu null gespielt. Jetzt sind wir sehr glücklich, im DFB-Pokal-Viertelfinale zu stehen. Besser kann mein 100. Spiel für RB Leipzig kaum laufen. Zur Galerie
Marcel Halstenberg (RB Leipzig): „Ein verdienter Sieg – wir haben es nur verpasst, das zweite Tor zu machen. Doch ich denke, wir haben unseren Fans ein tolles Spiel gezeigt. Wir haben defensiv fast nichts zugelassen und wieder zu null gespielt. Jetzt sind wir sehr glücklich, im DFB-Pokal-Viertelfinale zu stehen. Besser kann mein 100. Spiel für RB Leipzig kaum laufen." ©
Anzeige

(mit Jan Jüttner)

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt