31. Januar 2019 / 12:19 Uhr

RB Leipzig geht geschwächt ins Auswärtsspiel gegen Hannover 96

RB Leipzig geht geschwächt ins Auswärtsspiel gegen Hannover 96

Anton Zirk
Ihr Einsatz in Hannover ist fraglich: Kevin Kampl, Bruma und Timo Werner.
Ihr Einsatz in Hannover ist fraglich: Kevin Kampl, Bruma und Timo Werner. © dpa
Anzeige

RB Leipzig muss im Auswärtsspiel gegen Hannover 96 weiterhin auf Kevin Kampl verzichten. Auch Bruma und Topstürmer Timo Werner sind fraglich. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Kevin Kampl fehlt RB Leipzig auch beim kommenden Auswärtsspiel am Freitag gegen Hannover 96 (20.30 Uhr). Der Mittelfeldspieler laboriert noch immer an einer Verletzung des Sprunggelenks und hat sich zu allem Überfluss auch noch eine Grippe eingefangen. Das gab RB-Trainer Ralf Rangnick am Donnerstag bekannt.

Mehr zu RB

Auch Timo Werner plagt sich mit einem Infekt. Ob der Topstürmer gegen Hannover auflaufen kann, wird laut Rangnick spontan entschieden. Es hänge viel davon ab, ob der elffache Torschütze am Donnerstagnachmittag mit der Mannschaft trainieren kann. Bruma ist derweil nach seiner Sprunggelenksverletzung aus dem Testspiel gegen Galatasaray Istanbul auf dem Weg der Besserung. Ein Einsatz gegen Hannover könnte jedoch zu früh kommen. Auch im Fall des Portugiesen soll die Entscheidung kurzfristig fallen. Definitiv nicht mit in Hannover dabei sind die beiden langfristig verletzten Dayot Upamecano (Knorpelquetschung im Knie) sowie Amadou Haidara (Kreuzband).

DURCHKLICKEN: Die Bilder vom 96-Gastspiel in Leipzig

RB Leipzig - Hannover 96 (3:2) Zur Galerie
RB Leipzig - Hannover 96 (3:2) ©
Anzeige

Zweiter Adams-Einsatz steht bevor

Rangnick kündigte an, gegen die „Sechsundneunziger“ mit einer ähnlichen Aufstellung wie beim überzeugenden Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf an den Start gehen zu wollen. Der zweite Pflichtspiel-Auftritt von Winterneuzugang Tyler Adams ist damit sehr wahrscheinlich. Rückkehrer Emil Forsberg sieht Rangnick erneut in der Joker-Rolle. Auch taktisch will der Coach an das 4:0 anknüpfen: "Für mich ist wichtig, dass wir es schaffen, ähnlich wie gegen Düsseldorf aufzutreten. Ich finde, dass wir es vor allem bei gegnerischem Ballbesitz sehr gut gemacht haben. Wir haben es Düsseldorf sehr schwer gemacht, überhaupt in unsere Hälfte zu kommen."

Ein besonders Lob hatte Rangnick Doppelpacker für Yussuf Poulsen. Dem formstarken Dänen attestierte er eine ausgezeichnete Arbeitsweise: "Er ist ein Beleg dafür, wie wichtig die Einstellung ist. Die ist bei Yussi einfach top und deshalb gibt es auch niemand im Verein und im Kader, der ihm nicht gönnt, was da gerade passiert."

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt