09. Januar 2019 / 07:34 Uhr

RB Leipzig gewinnt größtes Knabenturnier Deutschlands

RB Leipzig gewinnt größtes Knabenturnier Deutschlands

Bjarne Johannsen Schmidt
Großer Jubel bei den D-Junioren von RB Leipzig: Nach einem 3:1-Erfolg im Finale gegen Union Berlin konnten sie den Turniersieg beim größten Knabenturnier Deutschlands feiern. 
Großer Jubel bei den D-Junioren von RB Leipzig: Nach einem 3:1-Erfolg im Finale gegen Union Berlin konnten sie den Turniersieg beim größten Knabenturnier Deutschlands feiern.  © Bjarne Johannsen Schmidt
Anzeige

Vor über 3000 Zuschauern in Neubrandenburg setzte sich das Team von Trainer Tom Stuckey im Endspiel mit 3:1 gegen Union Berlin durch. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Neubrandenburg. Klanghafte Namen wie Mario Götze, Toni Kroos, Julian Draxler, Mats Hummels, Michael Ballack und Matthias Sammer gaben schon ihre Visitenkarte beim größten Knabenturnier Deutschlands ab. Bei der 53. Auflage waren es nun die U13-Kicker von RB Leipzig, die vor 3000 Zuschauern die Neubrandenburger Halle als glückliche Sieger verließen.

Die D-Jugend von RB-Trainer Tom Stuckey setzte sich im Endspiel 3:1 gegen Union Berlin durch. In der Gruppenphase wurden der FC Augsburg (0:0), Hamburger SV (3:2), VfB Stuttgart (1:1) und Olympique Marseille (2:2) ausgeschaltet. „Das entscheidende Spiel in der Vorrunde war die Partie gegen den HSV. Wir lagen 0:1 und 1:2 hinten, haben das Ding aber noch umgebogen. Das war eine ganz starke Willensleistung“, so der Coach.

Der Siegerpokal!
Der Siegerpokal! © Bjarne Johannsen Schmidt
Anzeige

Im Halbfinale trafen die Nachwuchsbullen auf Bayer Leverkusen, sie setzten sich deutlich 3:1 durch und zogen ins Finale ein, welches mit dem gleichen Ergebnis endete. Der Rest war nur noch Jubel. Es war der erste Erfolg einer Leipziger Mannschaft beim Traditionsturnier. Zu DDR-Zeiten hatte Lok und später der FC Sachsen teilgenommen. Für RB war es die fünfte Auflage.

Tom Stuckey war von seinen Jungs begeistert: „Ich war zum vierten Mal mit RB dabei. Die Organisation, die Qualität der Spiele, die Stimmung der Zuschauer, alles Drumherum hier ist einfach nur große Klasse. Es macht allen Teilnehmern unheimlich Spaß. Und dann gewinnen wir auch noch den Pott. Das ist der Wahnsinn. Besser kann das Jahr nicht beginnen.“ Torschützenkönig und bester Spieler wurde RB-Kicker Laurin Schößler

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt