12. März 2017 / 20:37 Uhr

RB Leipzig II verpasst dritten Regionalligasieg in Folge

RB Leipzig II verpasst dritten Regionalligasieg in Folge

Redaktion Sportbuzzer
RB Leipzig II unterliegt dem SV Babelsberg im aktuellen Regionalligaspiel mit 0-1 Toren (Foto Dirk Knofe 205)
RB Leipzig II und SV Babelsberg 03 lieferten sich eine hoch interessante Regionalligapartie im Stadion am Bad. © Dirk Knofe
Anzeige

Die jungen Bullen unterliegen dem SV Babelsberg 03 in Markranstädt mit 0:1 (0:0) Toren.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Die zweite Vertretung von RB Leipzig wollte am Sonntag den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen fortsetzen und gegen den SV Babelsberg gewinnen. Doch die Roten Bullen verloren das Heimspiel in Markranstädt mit 0:1 (0:0) Toren. Das entscheidende Tor hatte Matthias Steinborn in der 54. Minute erzielt.

Es war ein hoch interessantes Regionalligaspiel im Stadion am Bad. Schon in der Anfangsphase hatten sowohl die Sachsen als auch Brandenburger gute Gelegenheiten zu einem Tor, die allerdings Lukas Knechtel und Andis Shala für die Gäste beziehungsweise Fridolin Wagner auf der anderen Seite ausließen. Doch die größte Chance zur Führung verschenke RBL-Kapitän Alexander Siebeck, der mit einem Foulelfmeter am Babelsberger Torwart Marvin Gladrow scheiterte (12. Minute). Später prüfte noch Babelsbergs Shala mit einem tollen Kopfball den ebenso toll reagierenden Torhüter Benjamin Bellot.

Die zweite Vertretung von Rasenballsport Leipzig unterliegt den Gästen aus der Brandenburger Landeshauptstadt in einem spannenden Regionalligaspiel mit 0:1 Toren (Fotos: Dirk Knofe).

Zur Galerie
Anzeige

Der zweite Durchgang ging ähnlich ereignisreich los. Erst schoss Matthias Steinborn über den einheimischen Kasten, dann wurde der gleiche Spieler perfekt in Szene gesetzt, der schließlich die „Nülle“ im leeren Kasten versenkte. Die Gäste lagen – laut Chancenanteilen nicht unverdient – vorn.

Zwar bemühte sich RB Leipzig II redlich, die drohende Niederlage zu verhindern, aber es wurden kaum Gelegenheiten zum Ausgleich herauskombiniert. Andererseits ließen die Fußballer aus der Landeshauptstadt von Brandenburg gleich mehrere Konterchancen liegen, so dass Schiedsrichter Philipp Kutscher die Begegnung beim Spielstand von 0:1 abpfiff. Dadurch bleiben die jungen Rasenballsportler auf dem vierten Tabellenplatz in der Regionalliga Nordost.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt