RB Leipzig feiert den Einzug in die Champions League Im Mai 2017 feierte RB Leipzig den Einzug in die Champions League. Jetzt dürfen einige Spieler nur zusehen. © GEPA Pictures
RB Leipzig feiert den Einzug in die Champions League

RB Leipzig: Ohne Coltorti in die Königsklasse

Wegen verschiedener UEFA-Regularien dürfen drei Profis von RB Leipzig in der Champions League nicht starten.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Mit 30 Spielern startet RB Leipzig in die Königsklasse des Fußballs. In dem Kader, der am Montag von der UEFA bestätigt worden ist, fehlen die Hüter Fabio Coltorti und Philipp Köhn sowie Federico Palacios. Alle drei sind Opfer der UEFA-Regularien. Demnach darf jeder Verein 25 Profis nominieren, mindestens acht von ihnen sollten in Deutschland ausgebildet sein. Wiederum vier Spieler davon im Alter zwischen 15 und 21 Jahren müssen mindestens drei Jahre bei RB durch die Schule gegangen sein.

Da keiner aus dem Profikader der Leipziger diese Regel erfüllt, müssen diese Plätze mit Nachwuchsspielern belegt werden. So stehen mit Kilian Senkbeil, Marc Dauter, Mert Yilmaz und Dominic Minz vier U19-Spieler von RB auf der Liste, die jüngst einen Profivertrag erhielten. Sie verdrängen quasi Coltorti, Köhn und Palacios.

Lediglich 21 Plätze verbleiben deshalb im Champions-League-Kader für die RB-Profis. Vier Spieler mussten außen vor bleiben. Lukas Klostermann stößt über einen Umweg zu seinen Teamkollegen: Er ist 21 Jahre alt und seit 2014 bei RB.

Was wiederum die Kriterien für die B-Liste erfüllt. Die lauten wie folgt: Nachwuchsspieler, die ab dem 1. Januar 1996 geboren sind und in den vergangenen sechs Jahren mindestens zwei Spielzeiten in Folge für den jeweiligen Verein gespielt haben, dürfen in der Königsklasse dabei sein. Neben Klostermann finden so die Nachwuchsleute Elias Abouchabaka, Nicolas Kühn sowie die beiden Torhüter Toni Stahl und Julian Krahl den Weg ins Team.

Verletzt sich einer der gemeldeten Keeper Peter Gulacsi und Yvon Mvogo schwer, darf RB einen Torwart nachmelden.

Der RB-Champions-League-Kader: Peter Gulacsi, Yvon Mvogo, Toni Stahl, Julian Krahl – Willi Orban, Marvin Compper, Dayot Upamecano, Ibrahima Konate, Lukas Klostermann, Bernardo, Benno Schmitz, Marcel Halstenberg, Diego Demme, Stefan Ilsanker, Naby Keita, Konrad Laimer, Emil Forsberg, Bruma, Marcel Sabitzer, Dominik Kaiser, Kevin Kampl, Yussuf Poulsen, Timo Werner, Jean-Kevin Augustin, Elias Abouchabaka, Nicolas Kühn, Kilian Senkbeil, Marc Dauter, Mert Yilmaz, Dominic Minz

Region/Leipzig Champions League Fussball Bundesliga RasenBallsport Leipzig RB Leipzig (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige