20. Juni 2018 / 15:01 Uhr

RB Leipzig reist in der Europa League nach Lettland oder Schweden

RB Leipzig reist in der Europa League nach Lettland oder Schweden

Anne Grimm
Auslosung zum Europa-League-Viertelfinale: Wer wird Leipzigs nächster Gegner sein?
RB Leipzigs erster Gegner in der Qualifikation zur Europa League steht fest. © Archiv
Anzeige

RB Leipzig startet seine zweite internationale Saison mit einem Heimspiel. In der zweiten Qualifikationsrunde der Europa League heißt der Gegner FK Liepaja oder BK Häcken

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Nyon. RB Leipzig beginnt seine internationale Saison gegen den Sieger des Erstrundenduells der Europa-League-Qualifikation zwischen FK Liepaja (Lettland) und BK Häcken (Schweden). Das ergab die Auslosung am Mittwoch in der Zentrale der Europäischen Fußballunion (Uefa) im schweizerischen Nyon. Endgültige Klarheit über den Kontrahenten herrscht nach dem Rückspiel der ersten Runde am 19. Juli. Also nur eine Woche, bevor RB Leipzig in den Wettbewerb einsteigt.

In der zweiten Qualifikationsrunde der Europa League spielt der Bundesligist zunächst am 26. Juli zu Hause in der Red-Bull-Arena, das Rückspiel wird eine Woche später, am 2. August ausgetragen. Die Auslosung wurde von Ulrich Wolter, Director of Operations bei RB Leipzig, in Nyon verfolgt.

Die Leipziger waren dank ihrer internationalen Leistungen in der vergangenen Saison auf Platz 78 der Uefa-Rangliste bei der Auslosung gesetzt. Mit FK Liepaja, Platz 360, oder BK Häcken, Platz 241, treffen die Rasenballer in der zweiten Euro-League-Qualifikationsrunde auf ein deutlich schwächeres Team.

Mehr zu RB Leipzig

RB-Sportdirektor Ralf Rangnick sagte zu den möglichen Kontrahenten: „Ein spannendes und interessantes Los. Wir sind gespannt, welches der beiden Teams sich durchsetzen wird." Der 59-Jährige hatte bereits mit beiden Vereinen Berührungspunkte: "Ich habe 2004 mit Schalke schon einmal in Liepaja gespielt. Und bei BK Häcken war ich auch schon, um mir dort einen Spieler anzuschauen. Dort müssen wir auf jeden Fall auf Kunstrasen spielen. So oder so werden wir keinen der beiden möglichen Gegner unterschätzen oder gar auf die leichte Schulter nehmen. Wir stellen uns auf jeden Fall auf zwei interessante Spiele ein, die uns in dieser frühen Phase der Saison fordern werden.“

FK Liepaja, das in der lettischen Liga derzeit den vierten Platz belegt, denn die Saison der gerade einmal acht teilnehmenden Teams beginnt im April und endet im November, wurde 2014 gegründet. Der Verein entstand aus dem insolventen Vorgänger FK Liepaja Metalurgs. Während mit einer Meisterschaft und einem Pokalsieg national bereits Erfolge gefeiert wurden, schafften es die Letten international bisher nicht weit. 2016/2017 schieden sie in der Champions-League-Quali gegen Red Bull Salzburg aus. Vergangene Saison war in der zweiten Qualifikationsrunde der Europa League Schluss. Der Kader besteht überwiegend aus einheimischen Fußballern sowie vier Argentiniern. Ob das winzige Stadion mit einer Kapazität von gerade einmal 4022 Plätzen überhaupt für die Euro League zugelassen ist?

Würde sich BK Häcken aus Schweden den Einzug in die zweite Runde sichern, ginge die Reise für RB Leipzig ins schöne Göteborg. Große internationale Erfolge blieben dem 1940 gegründeten Verein bisher verwehrt. In Schweden gewann Häcken 2016 immerhin den Pokal. In der Europa League schafften es die Göteborger allerdings noch nie bis in die Gruppenphase. Stars sind im vor allem mit schwedischen Fußballern gespickten Kader keine zu finden. Die Saison in der ersten Liga dauert im hohen Norden ebenfalls von April bis November, aktuell steht Häcken auf Platz acht von 16 Teams.

Um die mit 2,9 Millionen Euro dotierte Gruppenphase der Euro League zu erreichen, müsste RB auch die dritte Qualifikationsrunde sowie die Playoffs, alles wird im Modus Hin- und Rückspiel ausgetragen, überstehen. Das wären insgesamt sechs Partien.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt