19. März 2018 / 07:58 Uhr

RB Leipzig stellt dem FC Bayern München ein Bein: Das sagt die Presse zum Überraschungssieg

RB Leipzig stellt dem FC Bayern München ein Bein: Das sagt die Presse zum Überraschungssieg

LVZ
Twitter-Profil
Daumen hoch für RB Leipzig: Coach Ralph Hasenhüttl war zu Recht stolz auf seine Mannschaft.
Daumen hoch für RB Leipzig: Coach Ralph Hasenhüttl war zu Recht stolz auf seine Mannschaft. © dpa
Anzeige

Die Roten Bullen haben sich dank einer Energieleistung 2:1 (1:1) gegen den Rekordmeister durchgesetzt. Wir haben die Kommentare der deutschen Presse zum Topspiel gesammelt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Mit einer gewagten Systemumstellung auf 3:4:3 hat RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl ausgerechnet gegen die Bayern alles auf Offensive gesetzt - und gewonnen. 2:1 (1:1) setzten sich seine Jungs am Sonntagabend gegen die Münchner Elf durch. Der Österreicher brachte seinen routinierten Landsmann Stefan Ilsanker in einer Dreierkette als Abwehrturm, flankiert von den Youngstern Ibrahima Konaté (18 Jahre) und Dayot Upamecano (19). Dafür erntete Hasenhüttl Lob von RB-Sportdirektor Ralf Rangnick: „Heute war es so verdient wie noch nie, gerade mit der neuen Grundordnung, mit der wir nur einmal trainiert haben. Das Einzige, was wir der Mannschaft vorwerfen können ist, dass sie nicht noch mehr Tore geschossen hat.“

DURCHKLICKEN: So kommentiert die Presse den RB-Sieg

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt