Ralph Hasenhüttl nahm die Entschuldigung von Augsburgs Kapitän Daniel Baier an.  Ralph Hasenhüttl nahm die Entschuldigung von Augsburgs Kapitän Daniel Baier an.  ©
Ralph Hasenhüttl nahm die Entschuldigung von Augsburgs Kapitän Daniel Baier an. 

RB Leipzig-Trainer Hasenhüttl nimmt Baiers Entschuldigung an

Der Kapitän des FC Augsburg war wegen seiner obszönen Geste zu einem Spiel Sperre und 20000 Euro Geldbuße verurteilt worden. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hat die Entschuldigung von Daniel Baier nach dessen obszöner Geste beim Spiel in Augsburg nun akzeptiert. «Ich hatte das erste Mal das Gefühl, dass es auch ehrlich gemeint und die Reue dabei war», sagte der 50 Jahre alte Österreicher am Freitag bei einer Pressekonferenz in Leipzig: «Dementsprechend nehme ich die Entschuldigung an.»

Auf die Kritik von FC Augsburgs Sportdirektor Stefan Reuter wollte er nicht mehr reagieren: «Zu den Aussagen vom Manager will ich mich eigentlich nicht mehr äußern.» Reuter hatte Hasenhüttl vorgeworfen, das Thema durch dessen Verhalten «richtig groß gemacht» zu haben.

Mehr zum Thema: Ein Spiel Sperre und Geldstrafe für Baier nach öbszöner Geste gegen RB-Trainer

Der RB-Coach war nach der Partie wütend zu Baier gerannt und hatte eine Entschuldigung zunächst nicht akzeptiert. Baier wurde für sein unrühmliches Verhalten vom DFB für ein Spiel gesperrt, er muss zudem 20 000 Euro Strafe zahlen.

Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige