Granit Xhaka trifft zum 1:0 nach Riesenpatzer von Torwart Peter Gulacsi  Granit Xhaka trifft zum 1:0 nach Riesenpatzer von Torwart Peter Gulacsi  ©
Granit Xhaka trifft zum 1:0 nach Riesenpatzer von Torwart Peter Gulacsi 

RB Leipzigs Keita sieht Rot bei Länderspiel, Ilsanker bricht sich Zeh

Für Leipzigs Nationalspieler lief es in der WM-Qualifikation unterschiedlich.Emil Forsberg siegte mit Schweden und hat gute Chancen auf das Ticket für Russland. Peter Gulacsi kassiert mit Ungarn deftige Packung. Sein Teamkollege Naby Keita sah derweil wieder Rot.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. RB Leipzigs Top-Vorlagengeber Emil Forsberg kann nach dem höchsten Länderspielsieg der schwedischen Nationalmannschaft seit über 63 Jahren weiter von der Fußball-WM 2018 träumen. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler spielte am Samstagabend beim 8:0 (3:0) gegen Luxemburg 90 Minuten durch. Forsberg & Co müssten nun im letzten Qualifikationsspiel am kommenden Dienstag in den Niederlanden mit sieben Toren Differenz verlieren, um noch Tabellenplatz zwei herzuschenken. Für die Schweden geht es im Fernduell mit Tabellenführer Frankreich auch noch um das Direkt-Ticket zur WM. Ansonsten stehen zwei Ausscheidungsspiele an.

Das interne RB-Torhüterduell entschied Yvon Mvogo gegen Peter Gulácsi für sich. Doch beim 5:2 (3:0) der Schweiz gegen die bereits gescheiterten Ungarn saß Mvogo wie in Leipzig nur auf der Bank. RB-Stammkeeper Gulácsi konnte die Gegentreffer der früheren Gladbacher Granit Xhaka (18. Minute), Fabian Frei (20.), der Hoffenheimer Steven Zuber (43., 49.) und Stephan Lichtsteiner (83.) nicht verhindern, patzte sogar zweimal. Mvogo und sein Team kämpfen nach dem neunten Sieg im neunten Duell am kommenden Dienstag im letzten Gruppenspiel gegen Europameister Portugal um die Verteidigung der Tabellenführung und die direkte Russland-Qualifikation. Ungarn trifft im bedeutungslosen Spiel zu Hause auf die Färöer.

RB Leipzigs Emil Forsberg ist mit Schweden nach dem 8:0 gegen Luxemburg der zweite Tabellenplatz kaum mehr zu nehmen.  RB Leipzigs Emil Forsberg ist mit Schweden nach dem 8:0 gegen Luxemburg der zweite Tabellenplatz kaum mehr zu nehmen.  ©

RB Leipzigs Mittelfeld-Ass Naby Keita hat derweil im kommenden Sommer ebenso wie sein österreichischer Teamkollege Stefan Ilsanker frei - beide sind nicht in Russland dabei. Beim 1:4 (1:1) gegen die unmittelbar vor der WM-Teilnahme stehenden Tunesier brachte Keita Guinea sogar in Front. Doch am Ende zeigte er erneut seine andere Seite: In der Nachspielzeit sah Keita wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte. Zuletzt hatte der im kommenden Jahr zum FC Liverpool wechselnde Keita in der Bundesliga nach einem Tritt ins Gesicht von Mönchengladbachs Christoph Kramer kurz vor Schluss Rot gesehen. Dafür wurde er für drei Ligaspiele gesperrt.

Der mit Österreich bereits gescheiterte Stefan Ilsanker brach sich beim gegen Serbien 3:2 (1:1) einen Zeh an, wie er auf Instagram mitteilte. Ob und wie lange er ausfällt, ist derzeit offen. Ilsanker reiste deshalb ebenso vorzeitig von der Nationalmannschaft ab wie Lukas Klostermann. Klostermann feierte mit der deutschen U21 ein 6:1 (3:0) in der EM-Qualifikation gegen Aserbaidschan. Da das Team von Trainer Stefan Kuntz auf Kurs für die Kontinentaltitelkämpfe 2019 in Italien ist, wird Klostermann für das Spiel am kommenden Dienstag in Norwegen geschont.

Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) Schweden (Herren) Schweiz (Herren) Ungarn (Herren) Österreich (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige