Jean-Kevin Augustin (Zugang von Paris St. German) markierte in seinem ersten Testspiel für die Rasenballsportler drei Treffer. Jean-Kevin Augustin (Zugang von Paris St. German) markierte in seinem ersten Testspiel für die Rasenballsportler drei Treffer. © dpa
Jean-Kevin Augustin (Zugang von Paris St. German) markierte in seinem ersten Testspiel für die Rasenballsportler drei Treffer.

RB Leipzigs Neuzugang Augustin überzeugt mit Hattrick

Erster Test, erster Sieg. RB Leipzig schießt gegen Dessau vor allem den Torhüter berühmt. Neu-Stürmer Augustin sorgt für Höhepunkte auf Seiten des deutschen Vizemeisters.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dessau. Eins ist bereits nach dem ersten Testspiel klar: RB Leipzig ist vier Wochen vor dem Saisonstart zumindest fit für die erste Runde im DFB-Pokal. Denn dort wartet, wie am Freitagabend in Dessau, ein Sechstligist auf den Champions-League-Teilnehmer.

In der ersten Halbzeit glänzte vor allem Neuzugang Jean-Kevin Augustin mit einem Hattrick (2:0 bis 4:0). „Er hat gute Laufwege in die Tiefe und ist schnell. Man hat heute und auch in den letzten Tagen im Training gesehen, dass er weiß, was da vorne zu tun ist“, freute sich der RB-Coach über seinen neuen Offensivspieler.

Besonders gut drauf zeigte sich auch der Stadionsprecher, der die Fans vor dem Anpfiff mit den lyrischen Worten „Riechen Sie den leichten Hauch der Champions League über dem Stadion?“ begrüßte.

RBL schießt Dessau-Keeper berühmt

Bester Mann der Gastgeber: der Keeper. „Falls die Scouts wissen wollen, wie der Mann heißt: Daniel Zschiesche“, posaunte erneut der Stadionsprecher. Kein anderer Dessauer Spieler bekam den Ball so oft an den Fuß, geschweige denn unter Kontrolle. Ausgerechnet ein 05er sorgte für den ersten Treffer des Vizemeisters. Nach dem Eigentor von Stefan Heisig schlug erneut die Stunde des Stadionsprechers: „Da haben die Dessauer mal gezeigt, wie man es macht“.

Auch wenn bei den Leipzigern längst nicht alles klappte, weil ein Großteil der Offensivabteilung noch fehlte, war der Bundesligist drückend überlegen. Im Stadion wurde es schon laut, wenn der Sechstligist mal über die Mittellinie kam. „Tore hätten wir ein paar mehr machen können. Die Chancen dazu waren da. Doch heute war es nicht so wichtig, wieviel wir scoren, sondern dass wir einen ersten Belastungstest im Elf gegen Elf haben“, meinte Hasenhüttl.

Im zweiten Durchgang wechselte RB-Coach Hasenhüttl komplett durch. Nun bekamen auch die anderen zwei Neuzugänge Philipp Köhn (Tor) und Ibrahim Konate (Innenverteidiger) ihre ersten Einsatzminuten im Leipziger Trikot. Das 5:0 erzielte Verteidiger Bernardo, das 6:0 Nachwuchsspieler Kühn. Kapitän Kaiser setzte mit dem 7:0 den Schlusspunkt.

Auch die Anhänger des SV Dessau 05 waren begeistert

Noch nicht dabei waren am Freitag, trotz Rückkehr ins Training diese Woche, die beiden Torhüter Peter Gulacsi und Yvon Mvogo sowie Diego Demme, Yussuf Poulsen, Emil Forsberg, Naby Keita und Konrad Laimer. Nationalspieler Timo Werner und Neuzugang Bruma stoßen erst im Trainingslager in Seefeld (ab 20. Juli) hinzu.

Trotz der Niederlage waren auch die Anhänger des SVD begeistert – denn bei weniger als 13 Gegentoren hatte der Präsident versprochen, allen Zuschauern eine Freikarte für ein Spiel des Sechstligisten in der kommenden Saison zu spendieren.

RB Leipzig 1. Halbzeit: Coltorti – Klostermann, Orban, Upamecano, Halstenberg – Ilsanker, Majetschak – Sabitzer, Mert – Augustin, Palacios

RB Leipzig 2. Halbzeit: Köhn –Schmitz, Konate, Compper, Bernardo – Kaiser, Dauter – Abouchabaka, Kilian – Kühn, Burke

Tore: 1:0 (Heisig, Eigentor, 23.), 2:0 Augustin (26.), 3:0 Augustin (32.), 4:0 Augustin (43.), 5:0 Bernardo (55.), 6:0 (78. Kühn), 7:0 Kaiser (83.)

Zuschauer: 7124

Region/Leipzig Champions League Fussball Bundesliga RasenBallsport Leipzig RB Leipzig (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige