Oliver Burke konnte in der bisherigen Vorbereitung voll überzeugen. Oliver Burke konnte in der bisherigen Vorbereitung voll überzeugen. © GEPA Pictures
Oliver Burke konnte in der bisherigen Vorbereitung voll überzeugen.

RB Leipzigs Oliver Burke: Gewinner mit fünf Buchstaben

Der Schotte geizt nicht mehr mit seinen Reizen und beglückt Ralph & Ralf

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig/London. Gewinner der RB-Vorbereitung mit fünf Buchstaben? Burke, Oliver Burke! Der Schotte kann also doch kicken, ist ab sofort unverkäuflich und war nach dem 2:0 der Roten Bullen gegen Benfica Lissabon ein gefragter Mann bei den englischen TV-Teams. Weil er so gut gespielt hatte und es keinen Dolmetscher brauchte. Das Frage-Antwort-Spiel ging nahezu gefühlsecht über die Sender.

Ja, es war sehr schön, mal wieder auf der Insel zu sein, sagte der 20-jährige Offensivmann.

Ja, das Emirates Stadium ist eines der schönsten in Europa.

Ja, der Emirates Cup ist echt knorke.

Ja, ich habe ganz gut gespielt.

Nein, Mister, das war sensationell gut und so ganz anders. Burke ohne Hemmungen, Burke ohne Tarnanzug. Ein RB-Fan twitterte: Burke ohne Burka.

Gegen den 16-fachen portugiesischen Meister zeigte der Sprinter, warum RB-Sportdirektor Ralf Rangnick vor knapp einem Jahr über 15 Millionen Euro für ihn raus getan hat. Der muskelbepackte Athlet brachte seine PS aufs Londoner Grün, war griffig, eroberte Bälle, ging steil, war von den Portugiesen nicht zu stoppen.

Kein Vergleich zu den 617 Minuten in 25 Bundesliga-Einsätzen mit insgesamt drei lichten Momenten: Vorlage beim 1:0 gegen Dortmund, Tor beim 1:1 in Köln, Vorlage beim 2:0 in Darmstadt. Ansonsten: Ballan- und Wegnahme in einer Bewegung, devot im Zweikampf, entweder zu früh oder zu spät startend. Ein Fremdkörper, dem Coach Ralph Hasenhüttl dennoch gebetsmühlenartig Fortschritte attestierte. Man könnte auch sagen: unterstellte.

Fotogalerie RB Leipzig - Benfica Lissabon

Gegen Benfica beeindruckte Burke auch den auf der Tribüne spähenden Arsenal-Coach Arsene Wenger. So will Hasenhüttl den Mann sehen. So will ihn auch Rangnick sehen.

Burke hat gezeigt, wozu er fähig ist, wenn er eine komplette Vorbereitung in den Beinen und Sonne im Herzen hat. Wenn aus diesen mächtigen Oberschenkeln eines fernen Tages auch noch leibhaftige Schüsse entspringen, ist alles gut. Bislang kommt irgendwie nix raus, wenn Burke gegen die Kugel haut. Yussuf Poulsen hat ein ähnliches Problem. Einfach mal bei Marcel Halstenberg oder Dominik Kaiser nachfragen, das Fußgelenk feststellen, Oberkörper über den Ball und ab dafür.

Ralph und Ralf waren ob Burkes Performance beglückt und haben den Schotten einstweilen von der imaginären Verkaufsliste gestrichen. Wobei er auf dieser ja nie stand. Jedenfalls nicht so richtig. Wenn ein Club, sagen wir, 20 Millionen Euro geboten und der Spieler um Freigabe gebeten hätte, wären Rangnick/Hasenhüttl in sich gegangen und hätten ein yes, Olli! gehaucht. Das war Stand der Dinge vor den Tagen von Seefeld und London. In den Tagen haben sie/wir einen anderen Burke kennengelernt.

Am Mittwoch, zehn Uhr, wird wieder trainiert. Am Sonnabend, 16.45 Uhr, geht die Generalprobe gegen Stoke City über die Bühne. Stoke und auch Huddersfield sind Vereine, die die Fühler nach Mister Burke ausgestreckt hatten. Aber was soll dieser Super-Fußballer in der englischen Provinz, wenn er hier in Leipzig und in der Champions League dringend gebraucht wird.

Die Liebe ist ein seltsames Spiel. Der Fußball ebenfalls.

Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige