Da kann man nur brüllen: Erst die Niederlage in Porto, nun Probleme mit dem Rückflug. Da kann man nur brüllen: Erst die Niederlage in Porto, nun Probleme mit dem Rückflug. © Imago
Da kann man nur brüllen: Erst die Niederlage in Porto, nun Probleme mit dem Rückflug.

RB Leipzigs Rückreise mit Verspätung - Co-Pilot erkrankt

Die Reisepläne der Roten Bullen sind durcheinander geraten. Die Hasenhüttl-Elf muss länger in Porto bleiben, als gewünscht.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss die Rückreise vom Champions-League-Spiel beim FC Porto mit Verspätung antreten. Nach Angaben des Reiseveranstalters ist der Co-Pilot der Charter-Maschine erkrankt. Der für 11.15 Uhr Ortszeit geplante Rückflug am Donnerstag musste zunächst auf 14.30 Uhr verschoben werden. Die Kicker absolvierten das obligatorische Auslaufen deshalb in Porto statt am heimischen Cottaweg.

Der Tabellendritte der Bundesliga hatte am Vorabend die Partie beim 27-maligen portugiesischen Meister 1:3 verloren und Platz zwei in der Gruppe G an Porto wieder abgeben müssen. Am Samstag empfängt RB in der heimischen Red Bull Arena den Ligavierten Hannover 96.

Durchklicken: Das sagt die Presse

Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) Champions League

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige