Naby Keita: Was er macht, hat Hand und Fuß. Diesmal macht er weniger als sonst. Note 3. (@ GEPA Pictures) Naby Keita im roten Trikot. ©
Naby Keita: Was er macht, hat Hand und Fuß. Diesmal macht er weniger als sonst. Note 3. (@ GEPA Pictures)

RB Leipzigs Trainer Hasenhüttl nimmt Rotsünder Keita in Schutz

Die Rote Karte für Naby Keita beim Nationalteam sei unberechtigt gewesen, meint Ralph Hasenhüttl. Doch der Coach von RB Leipzig warnt seinen Mittelfeldstar nun vor Provokationen in den nächsten Spielen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Gerade erst war die Rotsperre nach drei Spielen Sperre in der Bundesliga abgesessen, da handelte sich Naby Keita am Wochenende in der WM-Qualifikation mit seinem Nationalteam Guinea bei der 1:4-Niederlage gegen Tunesien einen erneuten Platzverweis ein. In der Nachspielzeit wischte er einem Gegenspieler mit dem Arm durchs Gesicht.

RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl sah diese Aktion im Nachhinein nicht rotwürdig und meinte: „Er wird gehalten, reißt sich los, und der Gegenspieler nimmt das dankend an. Er hatte bis dahin keine Aktion, war nicht mal Gelb vorbelastet. Er hat bis zur Nachspielzeit ein riesen Spiel und ein Tor gemacht.“

Weil der 22-Jährige erst Mitte September in der Partie gegen Gladbach wegen eines unabsichtlichen Tritts in das Gesicht von Christoph Kramer Rot sah, warnt sein Coach ihn nun vor Provokationen in den nächsten Duellen: „Das ist klar, dass ist der Spieler, den man dann in solchen Momenten gerne provozieren möchte, um dann eine Reaktion zu erwarten.“ In dieser Saison war der RB-Star schon mehrfach übermotiviert aufgetreten, stand unter anderem beim Champions-League-Spiel in Istanbul nach einer frühen Gelben Karte kurz vor einem Platzverweis.

Der Leipziger Coach meint, Keita würde nun in der Öffentlichkeit als jemand abgestempelt, der sich schnell Rote oder Gelb-Rote Karten holt. „Das ist nicht der Fall. Er hat letztes Jahr kein einziges Spiel gehabt, in dem er Rot gefährdet war“, sagt Hasenhüttl. Ein Unschuldslamm war er aber auch in der Premieren-Saison 2016/2017 von RB Leipzig im Fußball-Oberhaus nicht. Mit insgesamt acht Gelben Karten reihte sich Keita in der Statistik auf Platz 15 der gesamten Bundesliga ein, wurde aber auch selbst häufig gefoult.

Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) Fussball Bundesliga RasenBallsport Leipzig Champions League Naby Keita (RB Leipzig)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige