Kevin Kampl:„Die Gruppe ist sehr ausgeglichen, es sind alle Chancen gegeben, dort zu bestehen“  Kevin Kampl:„Die Gruppe ist sehr ausgeglichen, es sind alle Chancen gegeben, dort zu bestehen“  ©
Kevin Kampl:„Die Gruppe ist sehr ausgeglichen, es sind alle Chancen gegeben, dort zu bestehen“ 

Kampl zur Champions League: „Wir haben mit RB Leipzig alle Chancen“

Der 26-jährige Neuzugang freut sich auf die Duelle mit den europäischen Spitzenteams. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Das hat Kevin Kampl den meisten seiner Kollegen bei RB Leipzig voraus: Der Neuzugang hat schon in der Champions League gespielt. Mit Dortmund und Leverkusen absolvierte der 26-Jährige in den vergangenen Jahren bereits 14 Partien.

Richtig Lust auf die Champions League hat ihm allerdings Bayer schon vor vielen Jahren gemacht. Der damals 11-jährige Kevin sah sich 2002 auf dem heimischen Sofa das Finale der Werkself gegen Real Madrid an. „Ich habe mir damals gewünscht, dort auch einmal zu spielen“, so Kampl.

BILDER aus der Karriere von Kevin Kampl

Am 13. September ist es wieder soweit, wenn RB Leipzig zu Hause den AS Monaco empfängt. Gegen den französischen Meister hat Kampl bereits in der vergangenen Saison gespielt. Mit Leverkusen gewann er zu Hause 3:0 und spielte auswärts 1:1 durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit.

Kampl rechnet sich auch in diesem Jahr etwas aus. „Die Gruppe ist sehr ausgeglichen, es sind alle Chancen gegeben, dort zu bestehen“, so der Neuzugang.

BILDER: Die Neuzugänge von RB Leipzig

Für seine Kollegen die erstmals in der Königsklasse spielen, verrät er schon einmal den emotionalsten Augenblick bei diesen Partien. „Es gibt nichts Schöneres als dieses Lied beim Einlaufen zu hören. Das ist Gänsehaut pur“, findet Kampl.

Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) Fussball Bundesliga Kevin Kampl (Bayer 04 Leverkusen)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige