RB Coach Ralph Hasenhüttl gibt Verteidiger Dayot Upamecano gegen den FC Augsburg eine Pause.  RB Coach Ralph Hasenhüttl gibt Verteidiger Dayot Upamecano gegen den FC Augsburg eine Pause.  ©
RB Coach Ralph Hasenhüttl gibt Verteidiger Dayot Upamecano gegen den FC Augsburg eine Pause. 

RB-Verteidiger Upamecano und Klostermann pausieren gegen Augsburg – Wiedersehen mit Khedira

RB-Coach Hasenhüttl rotiert in den englischen Wochen fleißig weiter. Beim FC Augsburg treffen die Leipziger auf ein Überraschungsteam der ersten vier Spieltage.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Die englischen Wochen bieten ein knackiges Programm: Nur zwei Tage nach dem 2:2 im Flutlichtspiel gegen Gladbach fliegt RB Leipzig am Montagabend nach Augsburg. Trainer Ralph Hasenhüttl gab einen Einblick in den kurzen Zeitraum zwischen den beiden Bundesligapartien. Am Sonntag saß er bereits um acht Uhr am Cottaweg, um das Unentschieden gegen die Borussen auszuwerten. Nach der Regenerationseinheit beschäftigte sich der Leipziger Coach mit dem nächsten Kontrahenten.

Am Montag traf er sich mit seinem Stab in der Früh, um einen Matchplan auszuarbeiten. Der 50-Jährige erklärt: „Ich habe aber keine Zeit ihn umzusetzen, sondern vermittle das den Spielern per Video, damit sie ein paar Eindrücke haben.“ In Augsburg gibt es am Dienstagmorgen noch eine kleine Aktivierungseinheit, bevor am Abend (20.30 Uhr) unter Flutlicht der fünfte Spieltag angepfiffen wird.

Verteidigerkarussell

Um in der langen und intensiven Saison kein Verletzungsrisiko einzugehen, rotiert der RB-Coach auch am Dienstag in Augsburg weiter. Dayot Upamecano und Lukas Klostermann bleiben in Leipzig. Dafür rutschen die gegen Gladbach geschonten Verteidiger Willi Orban und Marcel Halstenberg wieder in die Startelf. Auch Marcel Sabitzer kehrt ausgeruht zurück – immerhin bereitete der Österreicher beim 2:1-Heimsieg vergangene Saison beide Treffer durch Emil Forsberg und Yussuf Poulsen vor.

Fotogalerie: Hasenhüttl-Elf dreht einen Rückstand und muss doch mit einem Unentschieden leben.

Torgarant Timo Werner wird wohl mit nach Bayern reisen und keine Pause bekommen. „Er ist fit, hat eine überragende Form“, meinte Hasenhüttl, der sich aber noch nicht endgültig entschieden hat. Als Ersatz für den rotgesperrten Naby Keita stehen mit Konrad Laimer, Kevin Kampl und Diego Demme drei Alternativen parat.

Bester Bundesligastart der Vereinsgeschichte

Beim FC Augsburg erwartet den Vizemeister eine schwierige Aufgabe. Denn das Team von Manuel Baum holte aus den ersten vier Partien sieben Punkte – genauso viele wie RB Leipzig. Damit legte der FCA den besten Saisonstart seiner Bundesliga-Geschichte hin (0:1 HSV, 2:2 Gladbach, 3:0 Köln, 2:1 Frankfurt).

„Ich erwarte einen Gegner, der so wie letztes Jahr sehr kompakt ist, sehr tief verteidigt und auf Konter lauern wird. Da braucht man spielerische Lösungen – aber das geht uns ja inzwischen gegen fast jeden Gegner in der Bundesliga so. Die letzten zwei Tore gegen Gladbach waren überragend herausgespielt – die Schnittstelle erkannt und sofort zugestoßen. Das werden wir auch am Dienstag brauchen“, sagte Hasenhüttl. Der Coach erinnert sich noch an das schwere Rückspiel im März, bei dem sich sein Team lange schwer tat, ein 2:2 heraussprang. Das dritte Remis in Folge – das will RB Leipzig unbedingt verhindern.

Khedira als Glücksbringer

Ein Wiedersehen gibt es mit Rani Khedira, der im Sommer nach drei Jahren Leipzig zum Bundesligakontrahenten gewechselt war. Für den 23-Jährigen hat sich der Schritt bereits nach kurzer Zeit ausgezahlt. Mit 265 Minuten Einsatzzeit durfte er in Augsburg schon jetzt mehr spielen, als bei RB in der kompletten letzten Saison (155 Minuten). Zudem gewann sein neues Team bisher immer, wenn er in der Startelf stand.
RB-Coach Hasenhüttl lobte den Mittelfeldspieler: „Er macht das, soweit ich das aus der Ferne beobachten kann, sehr ordentlich. Er passt sehr gut in diese Mannschaft rein, weil er ein Spieler mit Charakter und Hingabe ist. Mir war schon klar, dass Rani dort auf alle Fälle gut aufgehoben ist.“ Der zweite Ex-Leipziger Georg Teigl fällt hingegen mit Rückenproblemen aus.

Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) FC Augsburg FC Augsburg (Herren) Fussball Bundesliga FC Augsburg-RB Leipzig (19/09/2017 20:30)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige