12. August 2017 / 10:44 Uhr

Das sind die Reaktionen auf den Stimmungsboykott bei Hannover 96

Das sind die Reaktionen auf den Stimmungsboykott bei Hannover 96

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Die 96-Fans wollen schweigen.
Die 96-Fans wollen schweigen. © imago/kaletta
Anzeige

Am Freitag haben Teile der 96-Anhänger einen Stimmungsboykott vereinbart. Nicht jeder findet die Reaktion der 96-Fans richtig.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Hannover 96 ist zurück in der Bundesliga - doch auf den Rängen wird es deutlich ruhiger werden. Auf einem Fantreffen am Freitagabend vereinbarten rund 500 96-Anhänger einen Stimmungsboykott.

Der Grund: Teile der Fans und Ultras gehen mit der Abschaffung der 50+1-Klausel bei 96, der Komplettübernahme durch Martin Kind und der kommentarlosen Ablehnung von mindestens 119 Mitgliedsanträgen nicht konform.

Als Reaktion darauf boten einige 96-Fans noch in der Nacht ihre Karten für das Pokalspiel beim Bonner SC und den Bundesligastart bei Mainz 05 zum Verkauf an.

Fans verkaufen Karten für Bonn und Mainz.
Fans verkaufen Karten für Bonn und Mainz. © Screenshot
Anzeige

Viele der Fans, die beim Treffen im Haus der Jugend mitdiskutierten, werden bei den ersten 96-Saisonspielen im Stadion aber dabei sein. Sie setzen auf kreativen Protest: Die Kurve wird schweigen und mit Bannern stillen Protest üben. Beleidigungen oder Bepöbelungen gegen Martin Kind soll es nicht geben - auch keine Gewalt.

Unklar ist, ob einige der Fans wie 2014 zu anderen Mannschaften abwandern. Damals begleiteten die 96-Anhänger die U23 in der Regionalliga Nord.

Einige Twitter-Nutzer können den stillen Protest der 96-Anhänger nachvollziehen.

In der Saison 2014/15 boykottierten einige 96-Fans die Spiele der Profis.

Zur Galerie

Der große Teil der Fans in den sozialen Netzwerken meint jedoch, dass ein Stimmungsboykott nichts bringt und nur die Mannschaft schwächt.

Dieser Argumentation kann nicht jeder folgen...

Das sind die Transfergerüchte rund um Hannover 96

Zur Galerie

Glücklich über die aktuelle Situation sind allerdings die wenigsten. Sie wünschen sich, dass Fans und Verein im Dialog bleiben.

Andere Fans wiederum erleben ein Déjà-vu und erinnern an den Stimmungsboykott von 2014.

"50+1" bei Hannover 96: Anhänger der "Roten demonstrieren vor dem Stadion

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt