Cristian Peters (Nr. 29, SV Eichede) jubelt über sein Tor Matchwinner Peters wird für seine beiden Treffer gefeiert © Agentur 54°
Cristian Peters (Nr. 29, SV Eichede) jubelt über sein Tor

Regionalliga: 2:1-Heimsieg beschert SV Eichede ein weiteres echtes Kellerduell

Der Tabellenletzte der Regionalliga Nord behält das rettende Ufer weiterhin fest im Blick

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Auswärts pfui, zu Hause hui! Nach dem 0:2 im Regionalliga-Kellerduell beim BSV Rehden war der SV Eichede unter Zugzwang und hielt dem Druck stand. Matchwinner beim verdienten 2:1 (2:0)-Heimsieg gegen den VfV Hildesheim war Stürmer Christian Peters, der beide Treffer für die Stormarner erzielte. Auch stark: Torwart Julian Barkmann pariert einen Strafstoß.

Vier Veränderungen nahm Eichedes Trainer Martin Steinbek im Vergleich zur Vorwoche vor und entschied sich im Angriff für Peters anstelle des gesperrten Evgenij Bieche. „Er hatte eine gute Trainingswoche und stand zweimal goldrichtig. Wir waren uns einig, dass er was bewegen kann“, lobte der 46-Jährige den 20-Jährigen, der seine Saisontreffer Nummer drei und vier erzielte. Der schnelle Peters war vor der Saison-Minuskulisse von 221 Zuschauern von der ersten Minute ein Unruheherd im gegnerischen Strafraum. Schon nach neun Minuten staubte der SVE-Torjäger eine Hereingabe von Lucas Lohmann zur frühen 1:0-Führung ab. Nach zwei weiteren vergebenen Torchancen (12., 16.) köpfte er dann eine Flanke von Kapitän Nico Fischer ins linke untere Eck (22.). „Dafür bin ich da“, sagte er bescheiden. „Der Sieg war ganz wichtig. Wir tun alles, um nicht abzusteigen. Beim spontanen Jubel machte er eine tiefe Verbeugung in Richtung der Eicheder Bank. „Vor dem Spiel habe ich mit Arvid Schenk besprochen, dass wir den Fans eine gute Show bieten wollen. Dazu gehört natürlich eine Verbeugung“, schmunzelte er. Die starke Leistung des 20-Jährigen blieb auch dem Internet-Portal „FUSSBALL.DE“ nicht verborgen geblieben. Die Internet-Seite des DFB hat Peters zur Wahl des Spielers der Woche aufgestellt. Die Facebook-Abstimmung läuft noch bis zum 22. März um 12 Uhr.

Die Eicheder hatten im ersten Durchgang bis auf einen Kopfball von Hildesheims Kapitän Dominik Franke (Pfosten, 41.) alles im Griff. Was Gästetrainer Mario Block auf die Palme brachte. „Das war einfach nur peinlich. Ich schäme mich für unsere über 240 Kilometer mitgereisten Fans. Das war die schlechteste Halbzeit, die wir in der ganzen Saison abgeliefert haben“, grollte der 45-Jährige. Nach der Pause zeigten die Gäste dann ein völlig anderes Gesicht. Eichede begann zu schwimmen. Nachdem Barkmann einen angeblich von Fischer verursachten Foulelfmeter von Franke hielt (55.), war er gegen den folgenden Kopfball von Franke (56.) nach einer Ecke jedoch machtlos. Doch bis auf einen weiteren Kopfball von Doege (76.) kam von Hildesheim nichts mehr. „Es war immer ein Fuß von uns dazwischen. Wir haben den Vorsprung clever über die Zeit gespielt“, freute sich Peters. Steinbek sprach von einem Sieg des Willens: „Es geht nur über Einsatz und Kampfgeist.“ Fischer sagte: „Im zweiten Durchgang mussten wir unserem hohen Tempo Tribut zollen.“ Der Sieg hat dem Schlusslicht ein weiteres echtes Kellerduell beim Vorletzten Germania Egestorf-Langreder (Sa., 15 Uhr) beschert. Dazu sagte der SVE-Kapitän: „Wir wollen und müssen nachlegen.“

Statistik zum Spiel:

SV Eichede: Barkmann – Fischer, Wachowski, Petzschke, E. Monteiro – Mankumbani, Lohmann, Bojarinow, R. Monteiro (77. Kleine) – Peters  (71. Janelt), Facklam (65. Maltzahn).

VfV Hildesheim: Zumbeel – Doege, Lange, Hot – Rutter (46. Sonntag), Marveggio (56. Plaschke), Franke, Hartmann – Golombek (76. Hafiz) – Diouf, Zlatkov.

Zuschauer: 221.

Schiedsrichter: Fabian Porsch (Barsbütteler SV).

Gelbe Karten: Mankumbani (3), Bojarinow (2), Wachowski (2) – Hot, Lange, Marveggio, Franke, Sonntag, Hafiz.

Tore: 1:0 Peters (9.), 2:0 Peters (22.), 2:1 Franke (56.). 

Region/Lübeck Kreis Hildesheim Kreis Stormarn Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) SV Eichede SV Eichede (Herren) VfV Borussia 06 Hildesheim VfV Borussia 06 Hildesheim (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige