Einem MDR-Bericht zufolge sollen der Aufstiegsmodus zur 3. Liga reformiert werden. Einem MDR-Bericht zufolge sollen der Aufstiegsmodus zur 3. Liga reformiert werden. © imago/hartenfelder
Einem MDR-Bericht zufolge sollen der Aufstiegsmodus zur 3. Liga reformiert werden.

Offenbar Reform geplant: Ändert sich der Regionalliga-Aufstiegsmodus schon nächste Saison?

Einem Bericht des MDR zufolge soll die ungeliebte Aufstiegsrunde zur 3. Liga bereits zur kommenden Saison reformiert werden. Die jeweiligen Meister sollen demnach direkt aufsteigen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Aufstiegsrelegation zur 3. Liga gehört zu den meistkritisierten Besonderheiten im deutschen Fußball. Schließlich hat sie zur Folge, dass Clubs, die in ihrer Regionalliga-Staffel Meister werden, nicht automatisch aufsteigen. Aber das könnte bald ein Ende haben.

Eingeführt wurde die ungeliebte Aufstiegsrunde mit der Regionalligareform zur Saison 2012/13. Bis dahin hatte es drei Regionalligen gegeben: Nord, West und Süd. Die jeweiligen Meister ihrer Staffeln stiegen auf. Seit rund fünf Jahren gibt es allerdings fünf Regionalligen: Nord, Nordost, West, Südwest und Bayern. Da nach wie vor nur drei Teams in die 3. Liga aufsteigen können, wurde die vieldiskutierte Zwischenrunde eingeführt, in der die Meister der Staffeln Nord, Nordost, West und Bayern sowie die beiden bestplatzierten Mannschaften aus Südwest die Aufsteiger ausspielen.

Nun scheint Bewegung in die Angelegenheit zu kommen. Wie der Mitteldeutsche Rundfunkt (MDR) berichtet, soll es noch dieses Jahr einen DFB-Vorstandsbeschluss geben, nach dem bereits in der kommenden Saison neue Aufstiegsregeln greifen sollen. Wichtigste Neuerung: Die Aufstiegsrunde fiele weg.

Fünf Auf- und Absteiger?

Dem Bericht nach wurden bereits Anfang der Woche bei einer DFB-Konferenz mehrere Modelle diskutiert. Eine Variante soll dabei den direkten Aufstieg der fünf Regionalliga-Meister vorsehen, bei gleichzeitigem Abstieg von künftig fünf Vereinen aus der 3. Liga. Bei diesem Modell soll die 3. Liga von 20 auf 22 Teams aufgestockt werden.

Nach einem anderen Modell soll jeweils auf fünf Jahre im Vorfeld beschlossen werden, aus welchen drei Regionalligen der Erstplatzierte direkt aufsteigt. Die beiden Meister der anderen beiden Staffeln würden einen vierten Aufsteiger ausspielen. Nach diesem Modell gäbe es folglich vier Auf- und Absteiger.

In der Vergangenheit hatten weitere Reformvorschläge eine grundlegendere Änderung der Staffeleinteilung vorgesehen und beispielsweise auf eine zweizügige 3. Liga mit vier darunter stehenden Regionalligen abgezielt. Das scheint aber nun kein Thema mehr zu sein. Wie der MDR berichtet, soll an der fünfzügigen Regionalliga nicht gerüttelt werden. Eine diesbezügliche Änderung würde nämlich eine Entscheidung des DFB-Bundestages voraussetzen und mehr Zeit in Anspruch nehmen.

3. Liga Deutschland 3.Liga (Herren) Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) Regionalliga Südwest Region Südwestdeutschland (Herren) Regionalliga West Region Westdeutschland (Herren) Region/Hannover

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige