Es wird heiß: In drei Aufstiegs-Paarungen geht es um die 3. Liga. Es wird heiß: In drei Aufstiegs-Paarungen geht es um die 3. Liga. © Getty/Montage
Es wird heiß: In drei Aufstiegs-Paarungen geht es um die 3. Liga.

Regionalliga: Die Aufstiegsspiele stehen fest! Wer greift nach der 3. Liga?

Sechs Regionalliga-Teams stehen an der Schwelle zum Profifußball. Seit Mittwoch ist klar, wer um die 3. Liga spielt. Bundesliga-Gründungsmitglieder, alte Bekannte - und ein absoluter Neuling. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick über die anstehenden Aufstiegsspiele.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Regionalligen steuern auf ihren absoluten Höhepunkt zu: Die Aufstiegsspiele stehen an. Am Mittwoch stiegen die finalen Nachholspiele in der vierthöchsten Spielklasse und sorgten für die letzte Entscheidung: Der SC Weiche Flensburg 08 ist nach einem 1:1 beim TSV Havelse Meister der Regionalliga Nord - und kriegt es im zweiteiligen Endspiel um den Aufstieg mit einem ganz harten Brocken zu tun. Auch die anderen Paarungen versprechen Hochspannung mit einer großen Portion Tradition.

Am 24. Mai steigen die Hinspiele. Den Anfang (17.30 Uhr) macht das Duell der Meister der Regionalliga Südwest und Bayern, an dem vor allem Bundesliga-Nostalgiker der ersten Stunde Gefallen finden dürften: Der 1. FC Saarbrücken empfängt den TSV 1860 München. Die beiden Gründungsmitglieder der Bundesliga trafen letztmals vor zwölf Jahren in der 2. Liga aufeinander. Trotzdem wissen beide, was sie voneinander zu erwarten haben: volle Offensivkraft. Die Saarländer haben 92, die Münchner 87 Tore geschossen.

Zuschauer-Ranking: Diese Teams der Regionalliga Nord haben die meisten Fans (Stand: 31. Spieltag)

Zwei Teams müssen umziehen

Auch die zweite Begegnung atmet den Geist alter Bundesliga-Tage. Der KFC Uerdingen trifft auf Waldhof Mannheim. Die von Stefan Krämer trainierten Krefelder entschieden die Meisterschaft in der Regionalliga West am letzten Spieltag mit einem 5:0-Kantersieg in Wiedenbrück für sich. Waldhof Mannheim geht als Zweiter der Südwest-Staffel in die Aufstiegsspiele. Im Hinspiel hat der KFC Heimrecht - allerdings in Duisburg. Das eigene Stadion genügt nicht den Drittliga-Anforderungen.

Gleiches gilt für den SC Weiche Flensburg 08, der für sein Heimspiel (ebenfalls 19 Uhr) nach Kiel ausweichen muss. Gegner dort: Energie Cottbus. Es wird eine Mammutaufgabe für Weiche auf dem Weg zum nördlichsten deutschen Verein im bezahlten Fußball: Die Lausitzer haben die Regionalliga Nordost mit sagenhaften 31 Punkten Vorsprung gewonnen. Die Defensive hält bombenfest, Cottbus kassierte nur 14 Gegentore.

Mehr vom SPORTBUZZER

Rückspiele am 27. Mai

Für den im vergangenen Sommer aus einer Fusion hervorgegangenen Flensburger Klub geht es wie bei allen um eine gute Ausgangslage für das Rückspiel. Die entscheidenden Begegnungen werden parallel um 14 Uhr am Sonntag, den 27. Mai ausgetragen.

Alle Aufstiegsspiele im Überblick!

1. FC Saarbrücken (Meister Südwest) - 1860 München (Meister Bayern)

SC Weiche Flensburg 08 (Meister Nord) - Energie Cottbus (Meister Nordost)

KFC Uerdingen (Meister West) - Waldhof Mannheim (Zweiter Südwest)

Regionalliga Nord Region Norddeutschland (Herren) Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) Regionalliga Südwest Region Südwestdeutschland (Herren) Regionalliga West Region Westdeutschland (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige