15. April 2018 / 21:48 Uhr

Regionalliga Nordost: Eigentor leitet Niederlage des FSV Luckenwalde ein

Regionalliga Nordost: Eigentor leitet Niederlage des FSV Luckenwalde ein

Sport Lucki
Twitter-Profil
Wieder schafften es die Luckenwalder nicht (hier Steve Müller) über ihren Schatten zu springen.
Wieder schafften es die Luckenwalder nicht (hier Steve Müller) über ihren Schatten zu springen. © Frank Neßler
Anzeige

Regionalliga Nordost: FSV 63 Luckenwalde verliert bei der TSG Neustrelitz mit 0:2.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Luckenwalder Regionalligafußballer bleiben Punktelieferant für die Konkurrenz. Nach dem Kellerduell des 29. Spieltages bei der TSG Neustrelitz, der Tabellenvorletzte hatte am Sonntag  das Schlusslicht zu Gast, stand die Elf des FSV 63 wieder mit leeren Händen da. 2:0 hieß es am Ende für die Hausherren. Die TSG Neustrelitz holte unter ihrem neuen Trainer Tomasz Grzegorczyk, der erst am Donnerstag die Nachfolge von Achim Hollerieth bei den Norddeutschen antrat, wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Für Schlusslicht Luckenwalde war es die 24. Saisonniederlage in der Regionalliga Nordost.

 
Ohne den verletzten FSV-Kapitän Marcel Hadel im Aufgebot, dafür aber mit Patrik Schlegel in der Stammformation, gerieten die Gäste am Sonntag vor 329 Zuschauern durch ein Eigentor in Rückstand. Nach einem Missverständnis zwischen Verteidiger Prosper Christopher Luhaka (12.) und Keeper Konstantin Filatow lag der Ball im FSV-Netz. Dennoch hatten die Luckenwalder zumindest in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. Mit einer Dreierkette und zwei Stürmern agierend, brachten die Gäste die TSG im Mittelfeld ein ums andere Mal in Verlegenheit. Nur zwingende Torchancen sprangen dabei für die Luckenwalder nicht heraus. So blieben die ersten 45 Minuten  ohne weitere nennenswerte Höhepunkte vor beiden Toren. Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs dann der Knackpunkt des Spiels. FSV-Schlussmann Filatow musste erneut hinter sich greifen. Lincol Assinoko (48.) erhöhte per Kopf nach einem Stellungsfehler in der FSV-Hintermannschaft auf 2:0 für die TSG.

Severin Mihm gibt sein Debüt für den FSV 63 Luckenwalde


Dieser Treffer zeigte Wirkung. Bei den Gästen war danach der Faden gerissen. Ihnen gelang nichts mehr. Die 24. Saisonniederlage der Luckenwalder war besiegelt. Erwähnenswert auf Luckenwalder Seite sind noch die ersten Einsatzminuten von Severin Mihm in dieser Saison. Der lange Zeit verletzte FSV-Sommerneuzugang kam in der 78. Minute für Daniel Becker ins Spiel.

Die Pressekonferenz... Mit Kopf und Fuß für Luckenwalde

Gepostet von FSV 63 Luckenwalde e.V. am Sonntag, 15. April 2018

„Ich habe heute von beiden Mannschaften kein gutes Spiel gesehen“, erklärte Sven Thoß, der Trainer der Luckenwalder, nach dem Spiel.  Nach seinen Worten lastete zu viel Druck auf der Heimmannschaft nach dem Trainerwechsel bei der TSG unter der Woche. Die Erwartungshaltung war einfach zu groß bei den Gastgebern. Sie konnten nicht befreit aufspielen. Auf der anderen Seite sparte Thoß aber auch nicht mit Kritik an seiner Mannschaft. „Wir schaffen es in 90 Minuten nicht, uns mehr als eine echte Torchance zu erarbeiten“, legte der FSV-Trainer den Finger in die Wunde.

Schon am Mittwochabend bestreiten die Luckenwalder Regionalligafußballer ihr nächstes Punktspiel. Der souveräne Spitzenreiter Energie Cottbus gibt im Werner-Seelenbinder-Stadion seine Visitenkarte ab. Spielbeginn ist um 19 Uhr.  Der Kartenvorverkauf für dieses Punktspiel läuft bereits. Die Tickets sind noch bis Dienstag um 14 Uhr im Reisebüro „Intertours“ erhältlich. Restkarten gibt es am Mittwoch an der Abendkasse. Für FSV-Trainer Thoß ist das Spiel gegen den Spitzenreiter die einfachste Partie der Saison. „Niemand erwartet von uns als abgeschlagenes Schlusslicht etwas“, sagte er.

In Bildern: Die Trainer des FSV 63 Luckenwalde seit 1997

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt