26. Dezember 2017 / 12:13 Uhr

Regionalliga Nordost: Karim Benyamina wechselt in die Oberliga

Regionalliga Nordost: Karim Benyamina wechselt in die Oberliga

Kevin Päplow
Karim Benyamina
Karim Benyamina (rotes Trikot) stürmt ab der Rückrunde im Mommsenstadion. © Jan Kuppert
Anzeige

Regionalliga Nordost: Ex-Unioner schließt sich Tennis Borussia Berlin an.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Es war die Hammermeldung unter dem Gabentisch. Karim Benyamina, der 2008/09 den 1. FC Union Berlin mit 16 Toren in die zweite Bundesliga schoss, zieht weiter. Der 36-jährige erfahrene Angreifer wechselt vom FC Viktoria 1899 Berlin aus der Regionalliga zu Tennis Borussia Berlin in die Oberliga. Benyamina unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2019 und soll nun mit seinen Toren dafür sorgen, dass sich Optik Rathenow im Kampf um den Aufstieg nochmal warm anziehen muss.

Karim Benyamina: „Wenn man Berliner ist, kennt man Tennis Borussia und ich habe den Weg des Vereins mit großem Interesse verfolgt"

Auf der Facebookseite des Vereins äußerte sich sich der Neuzugang folgendermaßen: „Wenn man Berliner ist, kennt man Tennis Borussia und ich habe den Weg des Vereins mit großem Interesse verfolgt. Mich freut es sehr, sich einer Mannschaft anzuschließen, die Ziele hat und in dieser Saison sowohl in der Meisterschaft als auch im Pokal noch gut dabei ist“, so der Mittelstürmer. Der Verein begrüßt seinen neuen Angreifer sehr herzlich und freut sich schon auf viele Tore im Mommsenstadion, hieß es von Seiten der Verantwortlichen.

Weihnachtssingen bei Union Berlin

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt