In der Verbandsliga-Süd-Ost steigt das Spitzenspiel Dornbreite gegen Reinfeld. USER-BEITRAG In der Verbandsliga-Süd-Ost steigt das Spitzenspiel Dornbreite gegen Reinfeld. © Thomas Sobczak
In der Verbandsliga-Süd-Ost steigt das Spitzenspiel Dornbreite gegen Reinfeld.

Reinfeld gastiert zum Topspiel am Steinrader Damm

Die formstarken Preußen wollen mit einem Auswärtserfolg ganz oben mitmischen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Wenn der FC Dornbreite die Reinfelder Preußen am Steinrader Damm empfängt, können sich die Zuschauer auf ein echtes Spitzenspiel freuen, bei dem der Tabellenzweite auf den Vierten trifft. ,,Wir haben ein Heimspiel und das wollen wir gewinnen“, stellt FCD-Ligaobmann und Co-Trainer Sascha Strehlau klar und prognostiziert: ,,Reinfeld steht zurecht dort oben und es wird ein Spiel sein, indem die Tagesform entscheidet und wer gieriger nach den drei Punkten ist.“ Die Stormaner stehen momentan sechs Punkte hinter den Rot-Gelben und bräuchten einen Sieg, um nochmal ernsthaft in das Titelrennen eingreifen zu können. Bei den Gastgebern fehlen die Verletzten Dahm, Schliesser, Beyer, Gradert und Ciesler.

„Wir wollen den Meisterschaftskampf zu einem Dreikampf machen!“, betont Reinfeld-Coach Michael Clausen selbstbewusst. Allerdings plage die Schwarz-Weißen eine Erkältungswelle, Jan Brügmann musste zudem das Training abbrechen und Jan Radde fehlt dem SVP aus privaten Gründen. „Dornbreite ist aufgrund des zuletzt selbstgesteckten Saisonziels der Favorit. Wir freuen uns auf das Spitzenspiel!“, so Clausen.

Region/Lübeck Kreis Lübeck Kreis Stormarn Verbandsliga Schleswig-Holstein Süd-Ost, Herren FC Dornbreite Lübeck-SV Preußen 09 Reinfeld (22/04/2017 17:00) Marcel Dahm (FC Dornbreite Lübeck) Ole Schliesser (FC Dornbreite Lübeck) Rene Gradert (FC Dornbreite Lübeck) Kevin Ciesler (NTSV Strand) Jan Radde (SV Preußen 09 Reinfeld)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige