16. September 2018 / 21:08 Uhr

Reserve des SC Rinteln behauptet Tabellenführung in der 1. Kreisklasse

Reserve des SC Rinteln behauptet Tabellenführung in der 1. Kreisklasse

Claus-Dieter Luchs
Fabian Schmalz (links) bringt die SG Liekwegen-Sülbeck im Spitzenspiel in Lindhorst per Strafstoß mit 1:0 in Führung.
Der TuS Jahn Lindhorst und die zweite Mannschaft vom TuS SW Enzen bieten den Zuschauern ein torreiches Spiel. © Archiv
Anzeige

Alle Spiele in der Zusammenfassung

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der SC Rinteln hat sich mit 3:2 über den TSV Ahnsen durchgesetzt und in der Fußball-1.Kreisklasse die Tabellenführung behauptet.

SV Obernkirchen II – MTV Rehren A/R II 2:2

Nach einem Pass von Muhammed Yel von der Grundlinie hämmerte Abdullah Yel das Leder von der Strafraumgrenze unhaltbar zum 1:0 in die Maschen (18.). Nach einem Fehler in der Obernkirchener Hintermannschaft schoss Fin-Martin Pröpper beim Rettungsversuch André Bartels an, von dessen Rücken der Ball zum 1:1-Ausgleich ins Netz prallte (24.). Zu überhastet vergab Abullah Yel zwei Möglichkeiten zur erneuten Führung, als er völlig freistehend am Rehrener Tor vorbeischoss (34./41.). Nach einer Ecke Strafraum stand der Rehrener Jörn Rehfeldt am langen Pfosten völlig frei und köpfte das Leder zum 2:1 in die Maschen (75.). In der Schlussphase stemmt sich der SV gegen die drohende Niederlage und hatte das Glück auf seiner Seite. Ein Gewaltschuss von Abdullah Yel aus gut 30 Metern wurde von einem Rehrener Abwehrspieler unhaltbar zum 2:2-Ausgleich ins eigene Netz abgefälscht (81.).

TuS SW Enzen II – TuS Jahn Lindhorst 4:4

Vom Anpfiff an lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Die 1:0-Führung durch Georg Schmal (10.) glich der Gast nur zwei Minuten später durch Steffen Salla aus. Durch Johann Isaak (38.) und Fabian Schwalm (45.) führte die Enzer Reserve zur Pause mit 3:1. Patrick Holz (51.) verkürzte auf 2:3 (51,), Schmal stellte bereits im Gegenzug den alten Abstand wieder her. Nach dem erneuten Anschlusstreffer durch Jan-Luca Pittelkow (70.) erhöhte der Gast noch einmal den Druck auf das Enzer Tor und kam durch Holz (76.) zur letztlich gerechten Punkteteilung.

SC Rinteln II – TSV Ahnsen 3:2

Äußerst schwer tat sich Spitzenreiter SC Rinteln beim knappen Heimsieg über den TSV Ahnsen. Der kompakt stehende Gast, der immer wieder mit gefährlichen Konterangriffen vor dem gegnerischen Tor auftauchte, ging durch Phil Meier, der mit einem Schuss in die lange Ecke erfolgreich war (18.), mit 1:0 in Führung. Mohamed Salifou Saumah war zum 1:1-Pausenstand erfolgreich (40.). Ein Doppelschlag nach dem Seitenwechsel sorgte für die Vorentscheidung zugunsten des Gastgebers. Mit einem Heber über Torwart Lukas Schumacher hinweg war Dominic Fahrenkamp zum 2:1 erfolgreich (56.). Nur zwei Minuten später baute Constantin Rachow mit einer sehenswerten Bogenlampe aus 25 Metern die Führung auf 3:1 aus. In der Schlussphase spielte der SC im Gefühl des sicheren Sieges zu sorglos auf und musste in der 87. Minute durch Maximilian Behrens noch den Treffer zum 3:2-Endstand hinnehmen.

VfR Evesen II – TSV Hagenburg II 5:0 kampflos

Kampflos zu Punkten und Toren kam die Reserve des VfR Evesen, da der TSV Hagenburg kleine Mannschaft stellen konnte und nicht antrat.

FC Hevesen II – SG Bad Nenndorf-Riehe 3:3

Nach einem langen Einwurf über die Heveser Abwehr hinweg stand Jan Hintze am zweiten Pfosten völlig frei und schob das Leder zum 1:0 für die Gäste in die Maschen (8.). Nach einem Querschläger in der Heveser Abwehr fiel der Ball Jan Hintze vor die Füße, der das Leder zum 2:0 einschoss (15.). Der Gastgeber, dem die richtige Einstellung fehlte und der seine bislang schwächste Leistung bot, verkürzte in der 36. Minute auf 1:2. Phil Bobolz spielte den Ball in den Rücken der Abwehr, Maik Rethmeier stand völlig frei und netzte unbedrängt ein. Nach einem Foul an sich selbst verwandelte Phil Bobolz den fälligen Strafstoß zum 2:2-Ausgleich (49.). Nach einem Stellungsfehler in der FCH-Abwehr schaltete Jan-Hendrik Jürgens am schnellsten und brachte die SG erneut in Führung (68.). In der Schlussminute unterlief einem Gästespieler ein Handspiel im Strafraum. Bobolz verwandelte den Strafstoß zur äußerst glücklichen Punkteteilung.

ETSV Haste – TSV Eintracht Bückeberge 2:0

In einem harten und körperlich betonten Aufsteigerduell brachte Christian Brandes den ETSV nach einer Ecke per Kopfball zur Pause mit 1:0 in Führung (7.). Auch nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Teams verbissene Duelle im Mittelfeld und kämpften um jeden Ball. Nach einem schönen Doppelpass mit Kelvin Leich schoss Jan Schoenfelder das Leder zum 2:0-Endstand in die Maschen (83.). Nur zwei Minuten später sah Schoenfelder nach einem Foul die Rote Karte und musste den Platz verlassen.

SC Stadthagen – TuS Niedernwöhren II 4:0

In einer einseitigen Begegnung, in welcher sich der Gast keine einzige zwingende Tormöglichkeit erspielte, brachte Hakan Cuha den SC zur Pause mit 1:0 in Führung (21.). Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der Gastgeber weiterhin das Spielgeschehen. Nach dem 2:0 durch Ugur Cakir (68.) war Emre Tas (76.) zum 3.0 erfolgreich. Mit einem direkt verwandelten Freistoß stellte Serdar Aydin den verdienten 4:0-Endstand her (89.).

SG Rodenberg – SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten 0:7

Bis zum Stande von 0:1 in der 28. Minute durch Kay Frederking gestaltete das Schlusslicht die Begegnung ausgeglichen. Nach dem 0:2 nur drei Minuten später durch Adrian Krösche gingen die Rodenberger Köpfe nach unten und die Elf gab sich frühzeitig geschlagen. Agidt Evcimik (36, und 41.) und Timo Schmalz (45.) erzielten die Treffer zum 5:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel ließ es der Gast im Gefühl des sicheren Sieges langsamer angehen. Kay Frederking (55. und 83.) erzielte in einer einseitigen Begegnung die Treffer zum 7:0.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt