Don't mess with "El Loco": Marcelo Bielsa hielt nur zwei Tage als Lazio-Trainer durch. © imago

Riesen-Eklat in Italien: Lazio-Trainer tritt nach nur 48 Stunden zurück!

Marcelo Bielsa verärgert: Offenbar wurden gewisse Versprechungen nicht eingehalten.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Theater in Rom: Fußball-Italien wird derzeit von einem ziemlichen Eklat in Atem gehalten. Hauptdarsteller sind Lazio Rom, Ex-Verein von Miroslav Klose, und Marcelo Bielsa, "El Loco", der Verrückte. Der Argentinier war vor zwei Tagen als neuer Trainer der "Aquile" vorgestellt worden, was genau genommen ein echter Coup ist. Bielsa gilt als einer der besten seines Fachs, hat in seiner langen Karriere Spieler wie Dimitri Payet, Alexis Sanchez, Javi Martinez und Arturo Vidal entscheidend geprägt.

Nun sollte er Lazio wieder an die Spitze führen. Doch daraus wird nichts, das Verhältnis zwischen Verein und Coach ist schon zwei Tage nach dem Amtsantritt vollkommen zerrüttet, Bielsa ist nur 48 Stunden nach seiner Ernennung wieder zurückgetreten. Warum? Nach seiner Ernennung, so wollen es zumindest argentinische Medien erfahren haben, habe Bielsa bei fünf Klubs angerufen, um Spieler zu verpflichten, die ihm von Lazio namentlich zugesichert worden waren. Dabei habe der Coach erfahren, dass Lazio die Vereine entgegen der Absprache nie kontaktiert hat.

Bielsa, der den Beinamen 'loco' (verrückt) nicht umsonst trägt, ließ das nicht auf sich sitzen - und trat prompt zurück. Nun muss sich Lazio, das mit einer gepfefferten Mitteilung auf Bielsas Rücktritt antwortete, erneut einen Trainer suchen. Der Klub wirft dem Argentinier eine "klare Verletzung der vertraglichen Verpflichtungen" vor. Es wird bereits der neunte in den letzten sechs Jahren. Interimsweise - und auch das ist kurios - übernimmt Bielsa-Vorgänger Simone Inzaghi.

Die verrücktesten Trainerentlassungen und Rücktritte

Region/National

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige