01. Februar 2019 / 21:31 Uhr

Ronny Marcos wechselt zu Eintracht Norderstedt

Ronny Marcos wechselt zu Eintracht Norderstedt

Volker A. Giering
Buzzerboy Ronny Marcos zusammen mit Marcello Meyer beim Confima-Cup in der Hansehalle.
Buzzerboy Ronny Marcos zusammen mit Marcello Meyer beim Confima-Cup in der Hansehalle. © Volker Giering
Anzeige

In Zukunft möchte er aber wieder im Profibereich spielen.

Anzeige

„Das Ziel ist klar der Profibereich. Schließlich habe ich da die letzten sechs Jahre gespielt“, sagte Ronny Marcos noch im Dezember im Interview mit dem LN-Sportbuzzer. Am Freitag gab nun Regionalligist Eintracht Norderstedt die Verpflichtung des 25-jährigen Linksverteidigers bekannt.

"Ich wollte wieder Fußball spielen!"

Zuletzt war der gebürtige Oldenburger vereinslos. Beim Hamburger SV, Greuther Fürth und dem österreichischen Zweitligisten SV Ried schnupperte Marcos Bundesligaluft. Da kommt der Wechsel in die vierte Liga schon etwas überraschend. „Ich wollte wieder Fußball spielen und dafür nicht schon wieder durch Deutschland touren“, sagt der ehemalige Nationalspieler Mosambiks, „es gab zwar andere Anfragen. Doch hat sich Norderstedt sehr um mich bemüht. Ich wollte nicht ein weiteres halbes Jahr ohne Fußball auskommen.“ Man einigte sich zunächst auf einen Vertrag bis zum Saisonende am 30. Juni.

Mehr zu Ronny Marcos

„Somit können beide Seiten schauen, ob es passt. Das ist vernünftig“, glaubt Marcos. „Die Verantwortlichen haben es mir einfach gemacht.“ Der Abwehrspieler hebt in diesem Zusammenhang die guten Gespräche mit Eintracht-Boss Reenald Koch hervor. „Es gab für mich nicht viel zu überlegen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe in Norderstedt. Die Mannschaft ist gut und die Trainingsintensität hoch“, erklärt er. Seine erste Trainingseinheit mit der neuen Mannschaft absolvierte Ronny am Freitag auf Kunstrasen an der Ochsenzoller Straße.

Debüt am Sonntag

Seinen Einstand im Dress der Rot-Weiß-Blauen soll er am Sonntag im Testspiel gegen den ambitionierten Oberligisten Altona 93 (11 Uhr) im Rahmen des Mercado-Cups geben. „Ich fänge nicht bei Null an, weil ich zuletzt hart trainiert habe“, betont der Neu-Norderstedter. Viele Spieler aus der Elf von Trainer Dirk Heyne kannte Marcos vorher schon. Wie zum Beispiel Kubir Büyükdemir. Beide kickten früher beim VfB Lübeck.

Wiedersehen auf der Lohmühle

Ein Wiedersehen mit dem Ex-Klub gibt es für das Duo ausgerechnet zum Rückrundenstart am 23. Februar auf der Lübecker Lohmühle (14 Uhr). „Das hat einen schönen Nebengeschmack“, meint Marcos. „ansonsten ist das ein normales Fußballspiel, dass man nicht überbewerten soll.“ Viel wichtiger dürfte für den Verteidiger sein, möglichst schnell wieder zur alten Form zu finden, um sich so wieder für höhere Aufgaben im Profibereich zu empfehlen.

Zur Person:

Ronny Marcos, geb. 1. Oktober 1993
Nationalität: Mosambik
Position: Linksverteidiger
Größe: 174 cm - Gewicht: 73 kg
aktueller Marktwert: 300.000 €

Stationen:

Eintracht Norderstedt: ab 01.02.2019
Vereinslos: 01.07.2018 bis 31.01.2019
SV Ried (Österreich): 03.07.2016 bis 30.06.2018
Greuther Fürth: 09.01.2016 bis 02.07.2016
Hamburger SV: 01.07.2015 bis 08.01.2016
Hamburger SV II: 31.01.2014 bis 30.06.2015
FC Hansa Rostock: 01.07.2012 bis 30.01.2014
FC Hansa Rostock U19: 01.07.2011 bis 30.06.2012
VfB Lübeck U19: 01.07.2010 bis 30.06.2011
VfB Lübeck U17 01.07.2009 bis 30.06.2010
JSG Fehmarn, Oldenburger SV bis 30.06.2009

Im umkäpften Finale unterlagen die Buzzerboys den Strandpiraten mit 0:1. Hier ein paar Bilder vom Turnier.

Mit einem starkem Team gingen die Buzzerboys wieder ins Turnier. Natürlich ging es wieder um den guten Zweck. Zur Galerie
Mit einem starkem Team gingen die Buzzerboys wieder ins Turnier. Natürlich ging es wieder um den guten Zweck. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt