10. Dezember 2017 / 20:51 Uhr

Rostocker FC trotzt Spitzenreiter ein Remis ab

Rostocker FC trotzt Spitzenreiter ein Remis ab

Johannes Weber
Alexander Rahmig (l.) nimmt das Bein hoch gegen den Greifswalder John Berger.
Alexander Rahmig (l.) nimmt das Bein hoch gegen den Greifswalder John Berger. © Johannes Weber
Anzeige

Traditionsklub erkämpft gegen den Greifswalder FC ein torloses Unentschieden.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Rostock. Zum Abschluss der Hinrunde hat der Rostocker FC in der Fußball-Verbandsliga ein torloses Remis gegen Spitzenreiter Greifswalder FC erkämpft. RFC-Trainer Axel Rietentiet konnte mit dem Ergebnis gut leben. „Wir haben dem großen Favoriten ordentlich Paroli geboten“, meinte der 48-Jährige, der mit den Rostockern (31 Punkte) auf dem vierten Tabellenrang überwintern wird. Der Rückstand zu Spitzenreiter Greifswald (40), der von Ex-Hansa-Trainer Roland Kroos trainiert wird, beträgt neun Zähler. „Wir hätten gerne gewonnen, damit die Liga noch spannender wird, aber das Remis geht in Ordnung“, fügte Rietentiet hinzu.

Seine Elf verteidigte sehr diszipliniert gegen den offensivstarken GFC, der mit 42 Treffern den zweitbesten Sturm der Verbandsliga hat. Da beide Abwehrreihen ihre Sache gut machten, bekamen die Zuschauer nur wenige Höhepunkte geboten. „Es war kein Spiel der riesigen Torchancen, dafür hat es in den Zweikämpfen immer ein wenig geknistert“, meinte Rietentiet.

Keine Tore beim RFC gegen den Greifswalder FC - die Bilder dazu!

Zur Galerie
Anzeige

Für den RFC hatte Paul Maletzke in der Schlussphase die beste Gelegenheit. Seinen Kopfballversuch entschärfte GFC-Keeper Nico Barz glänzend. Auf der Gegenseite setzte Gästestürmer Velimir Jovanovic in der letzten Minute einen Kopfball nur hauchdünn am Rostocker Kasten vorbei.

Nach dem 2:2 in der Vorwoche gegen den Güstrower SC war es das zweite Unentschieden nacheinander für den RFC gegen ein Spitzenteam. "Es freut mich, dass wir in den beiden Partien gegen die Topteams ungeschlagen geblieben sind. Das zeigt der Mannschaft, dass wir es können", resümierte Rietentiet abschließend zufrieden.

Rostocker FC: Jörg Hahnel – Richter, Rosenkranz, Tille, Rokita – Mosch (79. Müller), Pett, Rausch, Sigemund – Rahmig, Maletzke.
Schiedsrichter: Daniel Läser (Groß Dratow).
Zuschauer: 152.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt