07. November 2018 / 18:14 Uhr

Rot-Weiß Erfurt vorerst gerettet: Keine Spielabsage am Freitag

Rot-Weiß Erfurt vorerst gerettet: Keine Spielabsage am Freitag

dpa
Die Partie zwischen dem FC Rot-Weiß Erfurt und dem SV Babelsberg 03 kann wie geplant stattfinden.
Die Partie zwischen dem FC Rot-Weiß Erfurt und dem SV Babelsberg 03 kann wie geplant stattfinden. © imago/VIADATA
Anzeige

Regionalliga Nordost: Weil dem FC Rot-Weiß Erfurt Geldmittel fehlten, stand eine Spielabsage der Partie gegen den SV Babelsberg 03 im Raum. Der fehlende Betrag konnte nun beschafft werden.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der traditionsreiche Fußball-Regionalligist FC Rot-Weiß Erfurt ist bis zum Jahresende gerettet. Das gab der Club am Mittwochabend bekannt. Nach langen und intensiven Gesprächen habe sich ein Sponsorenpool bereit erklärt, den Verein zu unterstützen. Der Ausgliederungsprozess könne somit umgesetzt und der Verein langfristig neu aufgestellt werden. Weiterführende Informationen gab es mit Verweis auf eine Pressekonferenz von Insolvenzverwalter Volker Reinhardt an diesem Donnerstag (11 Uhr) nicht.

Damit findet die für Freitagabend geplante Begegnung zwischen dem FC Rot-Weiß Erfurt und dem SV Babelsberg 03 wohl wie geplant statt. Zuvor stand eine Spielabsage im Raum, da der Drittliga-Absteiger den Spielbetrieb aufgrund der finanziellen Situation beinahe nicht mehr aufrechterhalten hätte können. Die Partie wird um 19 Uhr im Steigerwaldstadion angepfiffen.

Neustart in der Regionalliga sportlich gelungen

Dem FC Rot-Weiß fehlten kurzfristig für den Monat November 120.000 Euro. Auch für den weiteren Saisonverlauf war die Etatlücke noch sehr groß. In den vergangenen Tagen führte Reinhardt zahlreiche Gespräche mit dem Hauptsponsor sowie weiteren Geldgebern. Auf einem extra eingerichteten Retterkonto waren bis zum Mittwochmittag 15.254,37 Euro von 137 Spendern eingegangen.

Der FC Rot-Weiß Erfurt war nach monatelangen Querelen in der Vereinsführung, der im Abstieg aus der 3. Liga gipfelnden sportlichen Krise und dramatischen finanziellen Problemen im März diesen Jahres in die Insolvenz gegangen. Beim Neustart in der Regionalliga lief es sportlich etwas besser. Das Team von Trainer Thomas Brdaric rangiert gegenwärtig auf Platz vier.

In Bildern: Babelsberg 03 und BFC Dynamo trennen sich am 15. Spieltag der Regionalliga Nordost 1:1.

Die BFC-Fans mit einem Banner gegen Politik im Stadion. Zur Galerie
Die BFC-Fans mit einem Banner gegen Politik im Stadion. © Jan Kuppert
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt