20. Februar 2018 / 20:08 Uhr

Rot-Weiß Moisling mit Personalsorgen gegen JFV Hanse Lübeck

Rot-Weiß Moisling mit Personalsorgen gegen JFV Hanse Lübeck

Max Lübeck
Schwierige Vorbereitung, nun Personalsorgen vor dem Testspiel gegen Hanse Lübeck - bei Moisling läuft´s vor dem Rückrundestart noch nicht so richtig rund
Schwierige Vorbereitung, nun Personalsorgen vor dem Testspiel gegen Hanse Lübeck - bei Moisling läuft´s vor dem Rückrundestart noch nicht so richtig rund © HFR
Anzeige

Das morgige Testspiel ist für den Verbandsligisten der letzte Test vor dem Rückrundenstart

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

"Es ist schon sehr wichtig, gegen Hanse noch einmal testen zu können. Bislang sind die meisten unserer Testspiele leider witterungsbedingt ins Wasser gefallen, auch die Kunstrasenplätze waren zwei Wochen lang nicht bespielbar - die Vorbereitung dementsprechend sehr durchwachsen gelaufen", bilanciert der Co-Trainer von Rot-Weiß Moisling, Marc Bornemann, vor dem Testspiel am Mittwoch gegen den JFV Hanse Lübeck. Es ist das letzte Testspiel vor dem offiziellen Rückrundenstart für den Verbandsligisten, "wenn das Punktspiel in Breitenfelde überhaupt stattfinden wird", blickt Bornemann skeptisch auf das Wochenende zu.

Krankheitsbedingte Ausfälle erschweren Ausgangslage vor Testspiel


Der Gegner Moislings für den letzten Test ist die A-Jugend des JFV Hanse Lübeck, die erst in zwei Wochen in die Regionalliga-Rückrunde starten. "Das wird bestimmt ein richtig guter Test, die Jungs von Hanse spielen einen richtig guten Ball", freut sich der Co-Trainer der Rot-Weißen zumindest auf den letzten Test. Allerdings steht auch bei diesem Testspiel noch nicht ganz fest, ob es überhaupt stattfinden kann: "Wir haben viele krankheitsbedibgte Ausfälle, hinzu kommen arbeitsbedingte Verhinderungen. Wir müssen schauen, ob uns genug Spieler zur Verfügung stehen. Das können wir aber schlussendlich erst Mittwoch feststellen."

Mehr zu Rot-Weiß Moisling und JFV Hanse Lübeck

Hanse Lübeck hat seine Defizite ausgiebig trainiert


Moislings Gegner hingegen ist personell gut aufgestellt und sehr gespannt auf das Testspiel: "Wir haben gerade im taktischen Bereich viel geübt und auch die Defensive verbessert. Die vielen Gegentore, die wir in der Hinrunde bekommen haben, müssen wir besser verhindern", erklärt Paulo Fernandes, der Trainer des JFV Hanse Lübeck. Und auch die Tatsache, dass man sich erneut eine Herrenmannschaft als Testspielgegner ausgesucht hat, kommt nicht zufällig: "Gegen Herrenmannschaften müssen wir immer gut dagegenhalten. Doch wir haben auch an unserer Fitness in der Vorbereitung ordentlich gearbeitet, weswegen wir auch in den anderen Testspielen schon einen kleinen Vorsprung erarbeiten konnten."

Herrenmannschaften liegen A-Jugend des JFV Hanse Lübeck

Schon gegen die Herrenmannschaft des SC Rapid Lübeck konnten die Hanse-Jungs überzeugen und das Spiel mit 5:3 für sich entscheiden. Bevor der Rückrundenstart in zwei Wochen gegen TuS Komet Arsten ansteht, soll nächste Woche noch einmal gegen Viktoria Hamburg getestet werden, um optimal vorbereitet in die Saison zu starten. Wenig gut vorbereitet würden hingegen die Moislinger in ihr erstes Punktspiel im neuen Jahr am Wochenende gegen Breitenfelde gehen.

Moisling mit Verstärkung in die kommenden Spiele


Fernandes jedoch sieht dem Spiel zuversichtlich hingegen, wofür aber auch die Verstärkungen zur Rückrunde verantwortlich sind: "Die Jungs, die wir dazu bekommen haben, werden mit Sicherheit ordentlich Gas geben und auch müssen, denn gegen Breitenfelde sind es immer interessante Spiele. Außerdem haben sie noch eine Rechnung mit uns offen, das Hinspiel gewannen wir schließlich mit 5:1!" Nun steht erst einmal das Testspiel auf dem Programm: Anstoß gegen Hanse Lübeck ist am Mittwoch um 19.15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Moisling. Übrigens: Das Testspiel sollte eigentlich schon letzten Dienstag durchgeführt werden - doch der Platz war nicht bespielbar.

Vierteljahrhundert-Knipser: Die Torjäger des VfB Lübeck von 1993/94 bis heute

13 Tore schießt Lutz Schwerinski in der Oberliga-Saison 1994/1994 als bester VfB-Torschütze. In der Aufstiegsrunde steigen die Grün-Weißen in die Regionalliga auf. Zur Galerie
13 Tore schießt Lutz Schwerinski in der Oberliga-Saison 1994/1994 als bester VfB-Torschütze. In der Aufstiegsrunde steigen die Grün-Weißen in die Regionalliga auf. ©
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt