06. März 2018 / 23:01 Uhr

Lok Leipzigs U 14 beginnt mit Rückrundenvorbereitung in Osterburg

Lok Leipzigs U 14 beginnt mit Rückrundenvorbereitung in Osterburg

1. FC Lokomotive Leipzig
Loks U14 Rückrundenvorbereitung mit Testspiel gegen Hansa Rostock USER-BEITRAG
Loks U14 Rückrundenvorbereitung mit Testspiel gegen Hansa Rostock © 1. FC Lok Leipzig
Anzeige

Trainingslager startet mit einem Testspiel gegen Hansa Rostock

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

 Leipzig. Am 22.02.2018 begann für die U14 des 1. FC Lok Leipzig in der Landessportschule in Osterburg die Rückrundenvorbereitung mit einem Trainingslager. Auf dem Plan stand dabei als besonderer Härtetest eine Partie gegen den FC Hansa Rostock.

Angekommen starteten wir mit zwei Trainingseinheiten, indem offensiv-taktische Themen und das festigen des neuen Spielsystem auf dem Trainingsplan standen. Mit 16 Spielern, darunter unser Neuzugang aus Markranstädt, ging es unter Sonnenschein und bei Minusgraden bei idealen Bodenbedingungen hochintensiv zur Sache.

0:2 Niederlage gegen die Rostocker​

Am zweiten Tag stand dann eine kleingruppen-taktische Trainingseinheit mit Videoanalyse sowie ein Fußballtennisturnier auf dem Programm. In der Erholungszeit erarbeiteten sich die Spieler in Kleingruppen die offensiven und defensiven Aufgaben jeder Positionsgruppe. Am Samstag war dann der FC Hansa Rostock zu Gast. 11:00 Uhr startete das Spiel mit drei Dritteln. Ziel des Spiels war vor allem nochmals Erkenntnisse über die Fähigkeiten der einzelnen Spieler auf bestimmten Positionen zu sammeln und das neue Spielsystem zu festigen. Die ersten 30 Minuten gingen aufgrund zweier individueller Fehler und eines spielerischen Übergewichts der Hanseaten mit 0:2 verloren.

Die zweiten 30 Minuten gestalteten sich deutlich besser. So konnte man neben einer deutlich größeren defensiven Stabilität viele gute Umschaltmomente generieren. Weiterhin hatte man deutlich mehr Ballbesitz als noch im ersten Drittel und sah einige schöne Passtaffetten. Dieses Drittel endete leistungsgerecht mit 0:0.

Im letzten Drittel spürten die Spieler die Trainingseinheiten der letzten Tage. Hier gelangte man nicht mehr zu so viel Ballbesitz wie im Drittel davor und es taten sich einige defensive Lücken auf. Trotzdem hatte man auch in dieser Phase einige Umschaltmomente, um ein eigenes Tor zu erzielen. Leider fehlte hier wiederholt die letzte Zielstrebigkeit. So endete das letzte Drittel 0:1. Ein herzlichen Dank an den sehr souveränen Schiedsrichter, der den Leistungsvergleich ruhig und besonnen geleitet hat.

Der Samstag wurde am Nachmittag mit dem traditionellen Fifa-Turnier beendet. Dabei gelang den einem Spielerteam im Halbfinale der Sieg über das Trainerteam, denen ihre spielerische Überlegenheit nicht half. Zum Abschluss erfolgte am Sonntag ein internes Abschlussspiel, nach dem die Mannschaft gesund und erschöpft nach Leipzig zurückfuhr. Alles in allem war es ein sehr gelungenes Trainingslager, auf dessen Grundlage eine erfolgreiche Rückrunde folgen soll.

Marc Rom

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt