02. Juli 2018 / 14:56 Uhr

Saisonauftakt bei zahlreichen Schaumburger Mannschaften

Saisonauftakt bei zahlreichen Schaumburger Mannschaften

Uwe Kläfker
Gür (links) verliert mit dem SC Auetal das erste Testspiel der neuen Saison.
Gür (links) verliert mit dem SC Auetal das erste Testspiel der neuen Saison. © uk
Anzeige

37 Spieler beim ersten Training beim VfL Bückeburg

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Es geht wieder los: Zahlreiche Fußballvereine haben am Wochenende mit der Vorbereitung auf die neue Serie begonnen. Darunter auch die Kicker des VfL Bückeburg als Flaggschiff des Schaumburger Fußballs.

Der Landesligist startet am 5. August mit einem Heimspiel gegen den OSV Hannover in die Punktspiele, gestern bat der neue Trainer Torben Brandt zum ersten Training. 37 Spieler waren erschienen, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen.

Ich hoffe, ihr seid mit vollem Herzen dabei und habt genauso Bock auf die neue Saison wie ich.

Torben Brandt, Trainer VfL Bückeburg

„Ich hoffe, ihr seid mit vollem Herzen dabei und habt genauso Bock auf die neue Saison wie ich“, begrüßte Brandt seine Spieler. Natürlich werden nicht alle den Sprung in die erste Mannschaft schaffen, aber Brandt hatte im Vorfeld versprochen, alles auf null zu stellen. „Jeder ist wichtig, wir wollen alle mitnehmen. Jeder soll zeigen, was er drauf hat. Ich erwartete volle Leistungsbereitschaft“, so Brandt im Beisein des neuen Koordinators Frank Malisius, der sich der Mannschaft vorstellte: „Zumindest denen, die mich noch nicht kennen.“

Zahlreiche Schaumburger Mannschaften starten in die Vorbereitung

Zur Galerie
Anzeige

Auch in der zweiten Mannschaft, die jetzt wieder als U23 firmiert, ist der Trainer ein neues Gesicht. Christian Vaas freut sich, dass es wieder losgeht: „Das ist eine Aufgabe, die mich richtig fordert.“ Der Coach war zuletzt bei der SG Rodenberg in der 1. Kreisklasse unter Vertrag, hat jetzt aber eine kürzere Anreise. „Ich wohne in Bad Eilsen.“ Man wolle beim VfL Durchlässigkeit erreichen und die zweite Mannschaft als U23 aufwerten, so Vaas. Zwei neue Gesichter gab es auch: Aus Rodenberg ist Lukas Merkert zum VfL gewechselt, Pierre Fliegender kommt vom TSV Kleinburgwedel. Um den neuen Zusammenhalt zu untermauern, erschienen alle Kicker in neuer und vor allem einheitlicher Kleidung zum „Dienst“. Am Rande sei erwähnt, dass der VfL nun doch keine dritte Mannschaft für den Spielbetrieb gemeldet hat.

Wir haben keine Abgänge zu verzeichnen und freuen uns auf die neue Staffel.

Fabian Stapel, Trainer TuS SW Enzen

uk
Tim Schwarze zieht beim Trainingsauftakt des TuS SW Enzen die ersten Gewichte über den Sportplatz. © uk

Bereits am Freitag startete der Bezirksligist TuS SW Enzen in die Saisonvorbereitung. 34 Spieler aus erster und zweiter Mannschaft waren zum ersten Anschwitzen erschienen, darunter die Neuzugänge Erik Renz und Niklas Thiemann, die zuvor bei den Niedersachsenliga-A-Junioren des VfL Bückeburg spielten. Nico Körtner war bereits in der vergangenen Serie aus Nordrhein-Westfalen nach Enzen gewechselt, hat aber noch kein Spiel absolviert. Die Schwarz-Weißen gehen ins zweite Jahr in der Bezirksliga, das bekanntlich immer besonders schwer sein soll. „Wir haben keine Abgänge zu verzeichnen und freuen uns auf die neue Staffel“, sagte Trainer Fabian Stapel.

Wir wollen für die Erste einen dauerhaften Kader von 22 Spielern haben.

Sandy Röhrbein, Trainer MTV Rehren A.R.

Sandy Röhrbein begrüßt beim ersten Training des MTV Rehren A.R. 27 Spieler.
Sandy Röhrbein begrüßt beim ersten Training des MTV Rehren A.R. 27 Spieler. © hga

Eine Staffel tiefer hat auch der MTV Rehren A.R. den Betrieb aufgenommen. Trainer Sandy Röhrbein begrüßte 27 Spieler. Sechs Neuzugänge muss der Coach integrieren: Carl Hesse, Jan Thies (beide FC Stadthagen), Michael Mantik (TSV Steinbergen), René Hammer (TuS Garbsen), Marlon Jahn (eigene A-Jugend) und Julian Meyer (TSV Algesdorf). Mit einem weiteren möglichen Neuzugang laufen noch Gespräche. „Wir wollen für die Erste einen dauerhaften Kader von 22 Spielern haben“, beschreibt Röhrbein seine personellen Vorstellungen. Neun Testspiele hat Röhrbein terminiert, auf seine Mannschaft wartet ein straffes Programm. Die Neuzugänge bringen weitere Qualität in den Kader und weisen dem MTV zunächst eine Mitfavoritenrolle im Kampf um die Kreismeisterschaft zu.

Zu den Favoriten gehört wie immer auch der Kreispokal-Sieger SC Auetal, der am Sonnabend ins Training startete und bereits gestern das erste Testspiel absolvierte – das einzige weit und breit. Gegen den Bezirksligisten TSV Barsinghausen lieferte das Team von Trainer Marco Gregor eine Leistung mit Licht und Schatten ab. Immerhin gelangen gegen den klassenhöheren Gegner beim 3:4 drei Treffer. Zur Halbzeit führte der SCA, der mit Neuzugang Ferhat Gür angetreten war, mit 2:1.

Die Torfolge: 0:1 Refaat Hasso (10.), 1:1 Marc Steinsiek (34.), 2:1 Tim Neermann (43.), 2:2 Tobias Zak (74.), 2:3 Robert Just (74.), 2:4 Dennis Mehrkens (85.), 3:4 Jonas Winkler (86.)

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt