08. August 2018 / 12:15 Uhr

Nach unglücklichem Saisonstart: TuS Garbsen hat "drei Kracher vor der Brust"

Nach unglücklichem Saisonstart: TuS Garbsen hat "drei Kracher vor der Brust"

Jens Niggemeyer
Garbsens Trainer Martin Kummer.
Garbsens Trainer Martin Kummer. © Zehrfeld
Anzeige

Nach einem unglücklichen Saisonstart und einer 1:2-Niederlage gegen die SG BW Hannover wartet der TuS Garbsen auf seinen ersten Sieg in der neuen Spielzeit in der Bezirksliga 2 - und trfft in der nächsten Partie ausgerechnet auf Titelaspiranten TuS Davenstedt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Mit dem Ergebnis hat er natürlich nicht zufrieden sein können, doch mit der Leistung seiner Schützlinge bei deren 1:2-Niederlage gegen die SG BW Hannover konnte Martin Kummer leben. „Spielerisch war das absolut in Ordnung, und wir haben uns viele Möglichkeiten erarbeitet“, resümierte der Coach des Fußball-Bezirksligisten TuS Garbsen. „Aber unsere Chancenverwertung war natürlich mangelhaft.“

​"Müssen unsere Chancen besser nutzen"

Das müsse am Sonntag (15 Uhr) auf jeden Fall besser werden, denn sonst gebe es beim Titelaspiranten TuS Davenstedt nichts zu holen. „Das ist in meinen Augen die Top-Mannschaft der Liga. Da werden wir nicht so viele Hochkaräter bekommen.“ Ergo sei Effizienz ein Schlüssel zu einem potenziellen Erfolgserlebnis. „Wir müssen unsere Chancen einfach besser nutzen.“

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball:

Garbsens Yasin Güzelcümbüs überwindet den eingewechselten Letteraner Torhüter Patrick Wegner, trifft aber nur die Latte. Zur Galerie
Garbsens Yasin Güzelcümbüs überwindet den eingewechselten Letteraner Torhüter Patrick Wegner, trifft aber nur die Latte. ©
Anzeige

Mit der Defensive zum Sieg

Ein weitere Grundvoraussetzung für ein gutes Abschneiden sei eine erstklassige Defensiv-Performance. „Wir werden versuchen, kompakt zu stehen und die Räume eng machen. Und wir dürfen die Davenstedter nicht in den Rhythmus kommen lassen.“

Er halte die Hausherren für das spielstärkste Team der Liga – mit dem besten Mittelgeld und einer „brutale starken“ zentralen Achse. „In der Vergangenheit haben wir gegen Davenstedt aber meist gut ausgesehen, weil es uns liegt, wenn die Gegner nicht hinten drin stehen, sondern selbst nach vorne spielen.“

Mehr zu Hannovers Amateurfußball

​"Zwei Wochen brauchen wir noch, dann sind wir fit"

Grundsätzlich sei er aber optimistisch, betont Kummer. „Klar habe ich gehofft, dass wir zum Saisonauftakt punkten. Denn mit Davenstedt, Ramlingen und Ilten haben wir jetzt ja drei Kracher vor der Brust.“ Doch er gehe die Sache – trotz der schwierigen Vorbereitung - positiv an: „Zwei Wochen brauchen wir noch, dann sind wir fit.“

Minh Le ist wieder dabei

Fehlen werden Yasin Güzelcümbüs und Gerrit Wegner, dafür steht Minh Le wieder zur Verfügung.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt