28. November 2018 / 10:21 Uhr

Nach Satzungsänderung: Hannover 96 droht drastischer Punktabzug und Lizenzentzug

Nach Satzungsänderung: Hannover 96 droht drastischer Punktabzug und Lizenzentzug

Tobias Manzke
Twitter-Profil
Droht Hannover 96 der Lizenzentzug?
Droht Hannover 96 der Lizenzentzug? © imago/Sportbuzzer
Anzeige

Die von 96-Boss Martin Kind vorgenommene Satzungsänderung verstößt nach DFL-Ansicht gegen die 50+1-Regel. Das berichtet Sport Bild. Nun droht Hannover 96 offenbar ein Punktabzug – und der Verlust der Bundesliga-Lizenz.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Boss Martin Kind und Hannover 96 droht der Super-Gau: ein drastischer Punktabzug in dieser Saison und die Verweigerung der Lizenz für den Profibereich. Das berichtet die Sport Bild.

Hintergrund ist die Satzungsänderung, die im September vorgenommen wurde. Diese soll gegen die die 50+1-Regel verstoßen. Kind soll von der Deutschen Fußballliga (DFL) in dieser Woche über die drohenden Strafen informiert werden.

Choreos, Spruchbänder, Schweigen: Die Proteste bei Hannover 96 in Bildern.

Banner in der Nordkurve beim Spiel gegen Werder Bremen. Zur Galerie
Banner in der Nordkurve beim Spiel gegen Werder Bremen. ©
Anzeige

Hätte sich 96 mit der Satzungsänderung um die Lizenz für die laufende Saison beworben, wäre sie laut DFL verweigert worden, berichtet Sport Bild. Entfällt die Voraussetzung zur Erteilung, sehen die Statuten den Lizenzentzug zum Saisonende vor. Die DFL will aber stattdessen einen Punkteabzug verhängen, der im wohl im zweistelligen Bereich liegen soll.

96: Verweigerung der Lizenz für den Profibereich?

Das wäre für 96 der sichere Abstieg aus der Bundesliga, nach bisher nur neun mickrigen Punkten aus zwölf Spielen. Dazu droht dann im Lizenzierungsverfahren im Frühjahr 2019 für die kommende Saison die Verweigerung der Lizenz für den Profibereich, falls die Satzungsänderung nicht zurückgedreht wird. Das würde für 96 den Absturz in die vierte Liga bedeuteten.

Mehr zur Satzungsänderung bei 96

Verhängt werden soll die Strafe laut Sport Bild erst nach Entscheidung des Schiedsgerichtes über die Beschwerde von Kind gegen seinen verweigerten Ausnahmeantrag von der 50+1-Regel. Mit einem Urteil wird bis spätestens Februar 2019 gerechnet.

Ralf Nestler betonte am Mittwoch gegenüber dem Sportbuzzer, dass er als Aufsichtsrat des Muttervereins vor dem Szenario des Lizenzentzuges gewarnt habe. Am 30. November beschäftigt sich außerdem die DFB-Ethik-Kommission unter Leitung des früheren Vizekanzlers Klaus Kinkel mit der Satzungsänderung. Es wird geprüft, ob die Kommission zuständig ist.

+++ Update: So reagiert Hannover 96 +++

96-Fanreaktionen auf den drohenden Lizenzentzug durch die DFL

96-Fanreaktionen auf den drohenden Lizenzentzug durch die DFL. Zur Galerie
96-Fanreaktionen auf den drohenden Lizenzentzug durch die DFL. ©
Mehr zu Hannover 96

50+1-Streit, Fanproteste und drohende DFL-Strafe: Die Hintergründe in der Chronologie

Hannover 96 drohen wegen Nichteinhaltung der sogenannten 50+1-Regel drastische Strafen durch die DFL. Eine Chronologie der Ereignisse. Zur Galerie
Hannover 96 drohen wegen Nichteinhaltung der sogenannten 50+1-Regel drastische Strafen durch die DFL. Eine Chronologie der Ereignisse. ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt