Torschütze Ümit Incedal (links) vom FC Stadthagen II nimmt dem Apelerner Ylli Syla, der mit seinem Team die nächste Runde erreicht, den Ball ab. Torschütze Ümit Incedal (links) vom FC Stadthagen II nimmt dem Apelerner Ylli Syla, der mit seinem Team die nächste Runde erreicht, den Ball ab. © hga
Torschütze Ümit Incedal (links) vom FC Stadthagen II nimmt dem Apelerner Ylli Syla, der mit seinem Team die nächste Runde erreicht, den Ball ab.

SC Auetal im Viertelfinale des Kreispokals

FC Stadthagen II verliert unglücklich gegen TuS Germania Apelern

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Mit dem FC Stadthagen II (2:4 gegen den TuS Germania Apelern) ist der letzte Vertreter der 3. Kreisklasse aus dem Fußball-Pokalwettbewerb ausgeschieden.

Der SC Auetal hat sich in einem reinen Kreisligaduell mit 3:0 gegen den TSV Hagenburg durchgesetzt und für das Viertelfinale qualifiziert, das im April 2018 ausgespielt werden soll.

FC Stadthagen II – TuS Germania Apelern 2:4

Viel Pech hatte mit der Reserve des FC Stadthagen der letzte Vertreter der 3. Kreisklasse beim Spiel gegen den TuS Germania Apelern. Cenk Hasta (7.) und Umit Incedal (17.) brachten den in der Anfangsphase stark aufspielenden Gastgeber mit 2:0 in Führung. Simon Thürnau nutzte die erste echte Apelener Tormöglichkeit zum Anschlusstreffer (24.). Nur zwei Minuten später prallte ein Pass in den Stadthäger Strafraum vom Bein von Bardhi Syla zum 2:2-Ausgleich ins eigene Netz. In der 40. Minute unterlief Michael Löwen bei einem Rettungsversuch ebenfalls ein Eigentor zum 2:3-Pausenstand.

Nach dem 4:2 durch Benedikt Erdtmann (60.) bekam der Gast die Begegnung immer besser in den Griff und wurde zur spielbestimmenden Mannschaft. Zu weiteren zählbaren Erfolgen kam der Tabellenführer der 1. Kreisklasse gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber jedoch nicht mehr.

SC Auetal – TSV Hagenburg 3:0

Nur vier Tage nach dem 2:1-Erfolg in der Punktspielrunde setzte sich der SC Auetal auch im Pokalwettbewerb gegen den TSV Hagenburg durch. Der Gastgeber kontrollierte vom Anpfiff an die Begegnung und ging bereits in der zwölften Spielminute durch Henrik Ebeling, der die Hagenburger Abwehr austanzte und den Ball überlegt an Torwart Daniel Beißner vorbei in die Maschen schoss, mit 1:0 in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der SC, der nur bei gelegentlichen Hagenburger Konterangriffen aufpassen musste, die tonangebende Mannschaft. In der 51. Minute nahm Ebeling einen langen Abschlag von Torwart Niklas Dohm auf. Er umspielte zwei Abwehrspieler und erhöhte mit einem Schuss aus zentraler Position auf 2:0. Per Kopfball nach einer Ecke von Tobias Feldmann war Ercan Adsiz zum 3:0-Endstand erfolgreich (77.).

Region/Schaumburg ezimport SC Auetal (Herren) TSV Hagenburg (Herren) TuS Germania Apelern (Herren) FC Stadthagen II (Herren) Kreisliga Kreis Schaumburg (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige