08. November 2018 / 18:42 Uhr

SC Vahr Blockdiek bittet zum Verfolgerduell

SC Vahr Blockdiek bittet zum Verfolgerduell

Dennis Schott
Komet - SGF 008
Das Spiel beim SC Vahr Blockdiek ist ein wichtiges, aber in den Augen von Steffen Dieckermann, dem Trainer des TuS Komet Arsten, kein entscheidendes.
Anzeige

Der Tabellendritte der Landesliga empfängt den -dritten TuS Komet Arsten / Dieckermann: "Oben dranbleiben"

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Duelle mit den direkten Tabellennachbarn sind dem TuS Komet Arsten bisher weitgehend erspart geblieben. Der Tabellendritte der Landesliga Bremen musste bislang von den sechs Top-Mannschaften nur gegen die SV Hemelingen (4:4) und den VfL 07 (5:3) antreten. Dafür werden es die Spiele bis zur Winterpause in sich haben. Den Anfang macht an diesem Samstag der auf Platz vier liegende SC Vahr Blockdiek, ehe nach dem TS Woltmershausen (8.), der FC Huchting (5.) und FC Union 60 (1.) auf die Arster warten.

Gerne werden solche Spiele als "Wochen der Wahrheit" umschrieben. Ganz so weit geht Steffen Dieckermann, der Trainer des TuS Komet Arsten, zwar nicht, doch weiß er um die Bedeutung dieser Partien. "Wenn du im Konzert der Großen dabeibleiben möchtest, dann sind das die Spiele, auf die es ankommt", erklärt Dieckermann. Er fahre mit seinem Team nicht in die Vahr, "um zu gucken, was passiert", teilt der TuS-Coach mit. Die Arster fahren zum Tabellendritten, um ihn zu besiegen. Was den Kampf um die Spitzenpositionen betrifft, ist der TuS-Coach allerdings (noch) recht entspannt. "Mit der Drei-Punkte-Regel kann es doch ganz schnell gehen", sagt er. Spitzenreiter FC Union 60, der in diesen Tagen zu enteilen scheint und auf die Arster fünf Punkte Vorsprung aufweist, ist für ihn genauso aufzuholen wie der Tabellenzweite SV Hemelingen, der drei Zähler mehr hat. "Das ist alles nicht die Welt", findet Dieckermann. Es gilt: "An beiden wollen wir dranbleiben."

Der "Überraschungs-Vierte" SC Vahr Blockdiek hegt ähnliche Ambitionen. Das Abschneiden ist deshalb so überraschend, weil das Team von Trainer Wojciech Glombik in der vergangenen Saison lange gegen den Abstieg spielte. Für Steffen Dieckermann kommt das gegenwärtige Abschneiden allerdings alles andere als überraschend. "Vahr hat doch schon in der Rückrunde der letzten Saison gezeigt, was es kann", so der TuS-Coach und spricht in diesem Zusammenhang von "viel Qualität" die man sich in der Winterpause der vergangenen Saison geholt hat. Dem Arster Trainer fällt in diesem Zusammenhang Kevin Kriewitz ein, der das Spiel der Vahraonen maßgeblich präge. "Aber er ist nicht allein. Um ihn herum gibt es noch mehrere gute Spieler", erklärt Dieckermann.

Anpfiff: Samstag um 14.30 Uhr in der Vahr

Mehr aus der Landesliga Bremen
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt