Grund zu Jubeln für die Schackendorfer: 2500 Zuschauer sollen den Weg zum Testhighlight gegen den HSV finden. © Felix König

Schackendorf erwartet 2500 Zuschauer zum Saisonhighlight

Am Samstag findet ein Benefizturnier statt, am Dienstag kommt der HSV.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Verbandsligist SV Schackendorf ist seit genau einer Woche in der Vorbereitung auf die anstehende Spielzeit und darf sich bereits jetzt auf die ersten Highlights der Saison freuen. Am Sonnabend um 17 Uhr startet das Benefizturnier in Schackendorf zu Gunsten der krebskranken Kinder in Lübeck. Mit von der Partie werden die Altliga von St. Pauli und die Ü40 von Hannover 96 sein.

„In erster Linie steht der gute Zweck im Vordergrund des Turniers. Wir wollen uns aber auch gut verkaufen. Ich möchte sehen, dass wir viel Ballbesitz haben und eine hohe Laufbereitschaft zeigen“, sagt SVS-Coach Michael „Schmolli“ Gerken. Unter der Woche wurde das Travestadion für das Turnier am Wochenende und den darauffolgenden Test am Dienstag gegen den Hamburger SV auf Vordermann gebracht. Banner wurden aufgehängt, der Rasen wurde ausgebessert und auch eine Tribüne (Fassungsvermögen bis zu 800 Zuschauer) für die beiden Events wurde errichtet. „Wir hoffen natürlich auf einen regen Zuschauerbesuch an den beiden Tagen. Eine Prognose für Samstag ist nur schwer abzugeben. Wir rechnen aber mit einigen hundert Leuten. Für Dienstag wurden im Vorverkauf bereits über 1700 Karten abgesetzt.
Der Vip-Bereich ist bereits ausverkauft und auch auf der Tribüne gibt es nur noch Restkarten. Mit mindestens 2500 Fans rechnen wir schon“, meint Schackendorfs sportlicher Leiter Stefan Christensen, der am Dienstag im Anschluss an die Partie die Pressekonferenz mit Gerken und HSV-Trainer Bruno Labbadia leiten wird.

Doch zunächst will sich die Gerken-Elf am Sonnabend gut präsentieren. Bereits vor dem Trainingsstart am 01. Juli absolvierten die Kicker einige Läufe, um fit in die Saison zugehen. „Ich habe einen positiven Eindruck von der Mannschaft. Die Jungs haben eine Grundfitness mitgebracht und müssen zuletzt etwas getan haben. Ich will aber auch in Zukunft Einsatz sehen. Bei uns geht es jetzt um Stammplätze. Dafür müssen meine Spieler Disziplin und Laufbereitschaft zeigen“, erklärt Gerken seine Vorstellungen.

Ein letztes Abschlusstraining findet am Abend statt. Im Anschluss an das Turnier ist außerdem eine Players-Party organisiert worden. Unter anderem wird die Folk-Rock Band Codify einen Live-Auftritt haben. „Bei unserem Turnier ist für ein buntes Rahmenprogramm gesorgt. Bei der Players-Party ist es den Jungs auch erlaubt das ein oder andere Bier zu trinken. Ich werde nichts verbieten. Ich kann lediglich an die Vernunft appellieren und auf die Disziplin hinweisen“, so „Schmolli“. Denn bereits am Dienstagabend (18.30 Uhr) kommt dann der Bundesligist aus Hamburg in den Kreis Segeberg. „Normalerweise werden wir Sonntag und Montag freimachen, um uns für das Spiel zu regenerieren. Ich weiß, dass die Jungs auf das Spiel geil sind. Wir haben derzeit einen sehr guten Trainingsschnitt. Aber auch danach soll es vernünftig weitergehen. Wir wollen in der Liga nämlich mindestens Siebter werden“, so Gerken.

Verbandsliga Schleswig-Holstein Süd-West, Herren Region/Lübeck SV Schackendorf (Herren) Hamburger SV (Herren)

KOMMENTIEREN

KOMMENTARE