Dieter Schatzschneider plädiert für den Rücktritt von Aufsichtsratsmitglied Ralf Nestler. Dieter Schatzschneider plädiert für den Rücktritt von Aufsichtsratsmitglied Ralf Nestler. © imago/Eibner (Archiv)
Dieter Schatzschneider plädiert für den Rücktritt von Aufsichtsratsmitglied Ralf Nestler.

Dieter Schatzschneider zum Streit bei Hannover 96: "Für solche Leute muss man sich schämen"

Dieter Schatzschneider spricht im Interview über die Unruhe im Umfeld von Hannover 96 – und plädiert für den Rücktritt von Aufsichtsratsmitglied Ralf Nestler.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Sportlich stimmt es bei 96, im Umfeld herrscht jedoch viel Unruhe. Fan-Boykott, Beschimpfungen, Hass-Plakate: Im Mittelpunkt der Kritik steht Boss Martin Kind mit seinem Plan, die 50+1-Regel zu kippen. Zu vielen Auswärtsfahrten fahren Sie mit Kind gemeinsam. Da ist ja viel Zeit zum Reden. Wie sehr nimmt ihn das Ganze mit?

Es tut ihm schon weh, dass so viel Blödsinn über ihn verbreitet wird. Er ist aber auch ein Kämpfer. Es ging ihm von Anfang an darum zu zeigen, dass er aus einem Chaosverein einen seriösen Club machen kann. Das hat er geschafft. Jetzt verlange ich von ihm, dass er das fortführt und den Verein übernimmt. Aus einem ganz einfachen Grund: Ich weiß, dass es das Beste für Hannover 96 ist. Wenn er den Verein den Chaoten überlässt, dann spielen wir in drei Jahren nicht mehr gegen Dortmund, sondern in der 3. Liga.

Teil 1 des XXL-Interviews: "Ich traue 96 Europa zu"

Ist es möglich, dass Kind hinschmeißt?

Er macht das jetzt schon seit 20 Jahren. Unentgeltlich, das ist in diesem Zusammenhang übrigens sein Lieblingswort. Die Rechnung kriege ich selbst als Hauptschüler hin: Ein Watzke, Rummenigge und Heidel verdienen in ihren Clubs zwischen 2 und 4 Millionen Euro im Jahr. Hätte sich Kind 2 Millionen pro Jahr genommen, dann hätte er in 20 Jahren 40 Millionen verdient. Darauf hat er verzichtet. Und dann beschuldigt ihn einer, er würde irgendwelche Anteile für 12 000 Euro zu billig kaufen. Das zeigt mir doch, dass da einer auf dem absoluten Holzweg ist. Ich kann bestätigen, dass Kind 96 im Herzen trägt und genauso mitfiebert wie ich. Nicht in der Öffentlichkeit, eher im kleinen Kreis. Da geht er richtig ab. Das war nicht immer so, früher fehlten ihm die Emotionen. Aber seit Jahren ist er mit Herz und Seele dabei.

Das Landgericht Hannover scheint Ihrer Rechnung zu folgen und hat am Freitag den Antrag von 96-Aufsichtsratsmitglied Ralf Nestler auf einstweilige Verfügung gegen die 96-Übernahme durch Kind abgewiesen.

Da habe ich eine ganz klare Meinung: Als Fan von Hannover 96 muss man sich für solche Leute schämen. Oben muss alles stimmen, damit es unten funktioniert. Und das ist bei 96 zurzeit nicht der Fall. Herr Nestler hat jetzt erneut gegen einen Beschluss geklagt, dem das Gremium, in dem er sitzt, zugestimmt hat. Jedes Mal hat er vor Gericht eine deutliche Abfuhr bekommen. Für mich ist klar: Herr Nestler sollte aus dem Aufsichtsrat zurücktreten, damit wieder Ruhe im Verein herrscht. Denn es sollte nur um den Erfolg von 96 gehen – und nicht um persönliche Eitelkeiten.

Welcher 96er bezwang Oliver Kahn aus 65 Metern? Das 96-Quiz zur Länderspielpause!

Nicht verpassen: Hier geht's zu Teil 2 des XXL-Interviews mit Dieter Schatzschneider!

Hannover 96 (Herren) Fussball Bundesliga Region/Hannover

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige