13. Juni 2018 / 18:50 Uhr

Schaumburger-Promi-Umfrage: Wer holt sich den WM-Titel?

Schaumburger-Promi-Umfrage: Wer holt sich den WM-Titel?

Daniel Kultau
WM-Pokal
32 Mannschaften spielen bei der WM 2018 in Russland um die WM-Trophäe. © Dirk Waem
Anzeige

Die Schaumburger trauen Deutschland die Titelverteidigung nicht zu

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Wenn heute um 17 Uhr das Eröffnungsspiel zwischen Russland und Saudi-Arabien angepfiffen wird, startet die inzwischen 21. Auflage der Fußball-Weltmeisterschaft. Die deutsche Nationalmannschaft steigt am Sonntag gegen Mexiko in das Turnier ein. Wir haben die Schaumburger-Fußballaktiven nach ihren Prognosen befragt:

Timo Nottebrock
Timo Nottebrock trainiert den Bezirksligisten TSV Algesdorf. © Archiv
Anzeige

Der Trainer des Bezirksligisten hat mit seinem Team in der Relegation gerade erfolgreich die Klasse gehalten und wird das mit seiner Mannschaft nun standesgemäß auf Mallorca feiern. Er traut der Deutschen Nationalmannschaft das Halbfinale zu. „Die Leistungsdichte ist dieses Jahr so eng, dass am Ende dann auch die Tagesform entscheidet“, meint Nottebrock. Sollte es innerhalb des Teams harmonisch bleiben, lautet sein WM-Favorit in diesem Jahr Frankreich.

Timo Nottebrock, Trainer TSV Algesdorf

Tobias Feldmann
Tobias Feldmann ist Kapitän beim Kreisligisten SC Auetal. © Archiv

Der Kapitän des muss am Sonnabend im Kreispokalfinale gegen den SV Engern passen. Er hatte sich das Kreuzband angerissen und hofft in der kommenden Saison möglichst früher wieder einsteigen zu können. Der Weltmeistertipp des Mittelfeldspielers lautet: Brasilien. „Nach der Schmach 2014 sind die richtig heiß. Sie haben in diesem Jahr ein Team aus Arbeitern und Künstlern und in den Testspielen überzeugt“, so Feldmann. Besonders angetan hat es ihm der brasilianische Offensivspieler Philippe Coutinho vom FC Barcelona, den er live während eines Kurztrips mit seiner Freundin im Camp Nou erlebte. Weniger euphorisch sieht er die Chancen des deutschen Teams. „Im Viertelfinale ist Schluss. Die Vorbereitung mit den Testspielen hat mich nicht überzeugt“, urteilt der Auetaler.

Tobias Feldmann, Kapitän, SC Auetal

WM-Umfrage Stimmt jetzt ab
Wie es sich für einen zukunftsorientierten Verein gehört, hat der Bezirksligist FC Stadthagen die Vertragsverlängerung von Trainer Steffen Mitschker auf der Facebook-Seite des Vereins bekannt gegeben. Mitschker habe per Handschlag bis 2016 verlängert und setze damit das Zeichen pro kontinuierliche Entwicklung des FC Stadthagen, so der Verein.
Steffen Mitschker trainiert zuletzt den Bezirksligisten VfR Evesen. © Archiv

Der 44-jährige , ist nach dem Spiel gegen den SV Iraklis Hellas allerdings zurückgetreten (wir berichteten). Er genießt momentan die freie Zeit mit seiner Familie, hat keine Ambitionen im Sommer einen neuen Verein zu übernehmen und möchte erst mal seinen Akku aufladen. Sollte die Elf von Trainer Joachim Löw gut in die WM starten, traut er dem Team durchaus das Halbfinale zu. Hoffnung auf eine Titelverteidigung hat er allerdings nicht. „Da fehlt mir die Galligkeit für. Und im Vorhinein wurden mir da zu viele Baustellen aufgemacht“, so Mitschker. Weltmeister wird für ihn die französische Mannschaft.

Steffen Mitschker, Ex-Trainer VfR Evesen

Aufgepasst! Bei unserem WM-Tippspiel könnt ihr zeigen, dass ihr echte Fußballexperten seid. Meldet euch jetzt an, tippt die WM-Spiele und gewinnt attraktive Preise.

Hier geht es zum Tippspiel.

Philipp Gräber, SV Obernkirchen
Pechvogel Philipp Gräber vom Bezirksliga-Absteiger SV Obernkirchen. © Archiv

Der Pechvogel vom hat sich am Ende der vergangenen Saison das vordere Kreuzband gerissen und wird noch bis ins nächste Jahr pausieren müssen. Das deutsche Team sieht er im Halbfinale. An eine Titelverteidigung glaubt er allerdings nicht. „Dafür fehlt mir in diesem Jahr die Harmonie im Team. Außerdem sind andere Mannschaften dieses Mal stärker als wir“, so der 24-jährige. Diese anderen Mannschaften sind für den defensiven Mittelfeldspieler Frankreich und Spanien, wobei er sich zwischen den Teams nicht festlegen will. „Einer der beiden wird es werden“, ist sich Gräber sicher.

Philipp Gräber, SV Obernkirchen

Der Fußball-Obmann und die gute Seele des , traut den Löw-Mannen keine Titelverteidigung zu. „Es ist zuviel Unruhe in der Mannschaft und Löw setzt auf die falschen Leute. Leroy Sané hätte er mitnehmen müssen. Und das sage ich nicht nur, weil Sané ein alter Schalker ist“, findet Hößler. Außerdem machen ihm die bisherigen Vorbereitungsspiele nur wenig Hoffnung. Den Pokal wird laut des Bückeburgers am Ende Brasilien in die Höhe heben. Die Selecao sei demnach sehr gut drauf und hätte extrem gute Einzelspieler.

Hans Hößler, Fußball-Obmann VfL Bückeburg

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt